Notes : Facebook erweitert eigenen Dienst zur Blog-Plattform

, 3 Kommentare
Notes: Facebook erweitert eigenen Dienst zur Blog-Plattform
Bild: mkhmarketing (CC BY 2.0)

Laut eines Firmensprechers will Facebook dem 2006 vorgestellten Dienst Notes neues Leben einhauchen. Dafür soll das Unternehmen bereits damit begonnen haben, neue Funktionen des Dienstes mit ausgewählten Nutzern zu testen.

Damit will Facebook die bisher bei vielen anderen Diensten geltenden Beschränkungen aufheben und Nutzer dazu animieren, auch längere Texte auf der Plattform zu veröffentlichen. Dies ist zwar auch in der herkömmlichen Form auf Facebook möglich, für einen Reiseblog oder ähnliche Ereignisse bietet diese jedoch zu wenige Möglichkeiten zur Textstrukturierung.

Um diese Lücke zu schließen, soll nun das bereits seit zehn Jahren existierende, bisher jedoch weniger in Erscheinung getretene Facebook Notes in der Tradition eines Mikro-Blogging-Dienstes ausgebaut werden. Dafür testet das soziale Netzwerk die neuen Funktionen aktuell innerhalb einer kleinen Nutzergruppe. Dabei soll der Nutzer durch diverse Gestaltungsmöglichkeiten wie ein großes Coverbild, Überschriften sowie weitere Formatierungen mehr Einfluss auf die Darstellung und Struktur seiner Inhalte erhalten als es bisher bei Facebook der Fall war. Während Facebook so die Kundenbindung und Reichweite erhöhen kann, könnten Nutzer durch Notes gegebenenfalls auf andere Dienste oder das Aufsetzen einer eigenen Blog-Software wie WordPress verzichten und gleichsam die bestehenden Funktionen von Facebook wie das Teilen neuer Beiträge aus einer Hand nutzen.

Facebook Notes
Facebook Notes (Bild: John Biesnecker)

In Kombination mit dem bereits im Mai gestarteten Instant Articles verfolgt Facebook weiter das Ziel, durch die Veröffentlichung hochwertiger Inhalte und dem Verbreiten von kurzen Informationen den Dienst zu einer zentralen Anlaufstelle für Nachrichten und Artikel zu machen. Wann die neuen Funktionen für alle Nutzer zur Verfügung stehen sollen, gab das Unternehmen nicht bekannt.