GeForce GTX 950 im Test: Asus, EVGA und MSI verleihen Nvidias neuester Grafikkarte Flügel

 5/9
Wolfgang Andermahr
211 Kommentare

GPU-Computing und Video-Wiedergabe

Diagramme
Musemage
    • AMD Radeon R9 Fury X
      31.367
    • AMD Radeon R9 Fury
      31.220
    • AMD Radeon R9 390X
      28.259
    • AMD Radeon R9 290X
      27.948
    • AMD Radeon R9 390
      26.888
    • AMD Radeon R9 290
      25.574
    • AMD Radeon R9 380
      22.935
    • AMD Radeon R9 285
      21.190
    • AMD Radeon R9 280X
      19.254
    • Nvidia GeForce GTX Titan X
      19.160
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti
      18.878
    • Nvidia GeForce GTX 780 Ti
      17.954
    • Nvidia GeForce GTX 980
      17.727
    • Nvidia GeForce GTX 770
      17.111
    • AMD Radeon R9 270X
      16.877
    • Nvidia GeForce GTX 780
      16.854
    • AMD Radeon R7 360
      16.283
    • AMD Radeon R7 370
      16.179
    • Nvidia GeForce GTX 970
      15.954
    • Nvidia GeForce GTX 960
      15.165
    • Nvidia GeForce GTX 760
      14.998
    • Nvidia GeForce GTX 950
      14.379
    • AMD Radeon R7 260X
      13.473
    • AMD Radeon HD 6970
      13.388
    • Nvidia GeForce GTX 750 Ti
      11.572
    • Nvidia GeForce GTX 580
      9.581
    • Intel Core i7-4770K @ GPU
      3.757
Einheit: Punkte

Aufgrund der fehlenden Rohleistung reißt die GeForce GTX 950 beim GPU-Computing keine Bäume aus. Im Vergleich zur Radeon R7 370 gibt es zwar einige Tests, in der die Maxwell-Grafikkarte vorne liegt, schlussendlich hat aber meistens die R7 370 die Nase vorn. Diese profitiert in einigen Tests zum Beispiel von der massiv höheren Speicherbandbreite.

LAV Filters
Videos Abspielen H.264 – LAV Filters
  • H.264 Full HD:
    • AMD Radeon R9 Fury X
      472,0
      173 Watt
    • AMD Radeon R9 Fury
      471,0
      172 Watt
    • AMD Radeon R9 285
      420,3
      199 Watt
    • AMD Radeon R9 380
      419,2
      194 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 960
      334,0
      122 Watt
    • Nvidia GeForce GTX Titan X
      332,8
      178 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 980
      332,0
      147 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 970
      327,2
      140 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti
      322,0
      182 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 750 Ti
      321,6
      103 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 950
      297,0
      116 Watt
    • Intel Core i7-4770K @ GPU
      245,2
      97 Watt
    • Intel Core i7-4770K @ CPU
      221,4
      126 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 780
      139,6
      152 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 780 Ti
      139,6
      158 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 760
      137,0
      124 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 770
      137,0
      131 Watt
    • AMD Radeon R9 390X
      108,3
      180 Watt
    • AMD Radeon R9 290X
      108,2
      180 Watt
    • AMD Radeon R9 290
      107,8
      173 Watt
    • AMD Radeon R9 390
      107,6
      179 Watt
    • AMD Radeon R7 260X
      107,1
      107 Watt
    • AMD Radeon R7 360
      106,1
      104 Watt
    • AMD Radeon R9 280X
      100,5
      141 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 580
      80,5
      171 Watt
    • AMD Radeon R7 370
      71,9
      116 Watt
    • AMD Radeon R9 270X
      71,8
      100 Watt
    • AMD Radeon HD 6970
      55,7
      153 Watt
  • H.264 Ultra HD:
    • AMD Radeon R9 380
      163,1
      138 Watt
    • AMD Radeon R9 Fury X
      157,5
      129 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 980
      157,3
      152 Watt
    • AMD Radeon R9 Fury
      157,1
      129 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 970
      157,1
      157 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti
      150,5
      190 Watt
    • Nvidia GeForce GTX Titan X
      144,9
      187 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 960
      140,0
      130 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 950
      139,1
      131 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 750 Ti
      132,7
      106 Watt
    • Intel Core i7-4770K @ CPU
      67,9
      134 Watt
    • Intel Core i7-4770K @ GPU
      64,9
      100 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 760
      38,5
      125 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 770
      38,5
      130 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 780 Ti
      38,5
      155 Watt
    • Nvidia GeForce GTX 780
      38,4
      153 Watt

Die GeForce GTX 960 ist aktuell die beste Grafikkarte, was die Videowiedergabe angeht – was der 3D-Beschleuniger der GM206-GPU zu verdanken hat, die bezüglich der Video-Features weiter entwickelt ist als alle anderen Rechenkerne. Da auch die GeForce GTX 950 diese GPU trägt, gibt es auch bei der neuen Grafikkarte ein gutes Ergebnis.

Allerdings fällt dieses etwas schlechter als bei dem größeren Bruder aus, wobei dies jedoch als Meckern auf hohem Niveau bezeichnet werden muss. So ist die Geschwindigkeit in einigen Szenarien zwar niedriger, wobei sie primär beim Decodieren des H.265-Codecs zurückfällt, dabei aber immer noch sehr gut.

Die GeForce GTX 950 benötigt für die Video-Aufgaben meistens etwas weniger Energie als die GeForce GTX 960, aber auch dort ist die Differenz gering. Die Radeon R7 370 ist in dieser Disziplin Meilen zurück. Nicht nur, dass sie deutlich langsamer ist, sondern die AMD-Grafikkarte kann auch nur den H.264-Codec in Full HD beschleunigen, während die GeForce GTX 950 auch mit Ultra HD und HEVC zurechtkommt.