Fire Phone : Amazon verkauft Lagerbestände seines Smartphones ab

, 47 Kommentare
Fire Phone: Amazon verkauft Lagerbestände seines Smartphones ab

Das Fire Phone von Amazon war auf dem Markt der Smartphones nie wirklich beliebt und bereits Ende des letzten Jahres drehte Amazon daher deutlich an der Preisschraube. Beliebter wurde der mobile Begleiter dadurch nicht, weshalb das Unternehmen das Smartphone nun abverkauft.

Entsprechende Hinweise machten sich in den letzten Tagen auf dem Markt bemerkbar. So zeigt ein Blick auf die US-Seite von Amazon, dass das Smartphone dort zur Zeit weder mit 32 Gigabyte, noch mit 64 Gigabyte verfügbar ist. Zudem wird auch kein Termin genannt, zu welchem das Smartphone voraussichtlich wieder erhältlich sein wird. In Deutschland erfolgt der Vertrieb exklusiv über die Deutsche Telekom, hier ist zu lesen, dass zur Zeit nur noch 15 Stück mit 64 Gigabyte zur Verfügung stehen.

Nach Rückfrage durch die US-Seite GeekWire hat Amazon die Vermutung bestätigt und angegeben, dass das aktuelle Inventar abverkauft wird. Bisher unbestätigt bleibt indes aber, ob die Produktion in Gänze eingestellt wurde, auch ein potentieller Nachfolger wurde bislang nicht dementiert.

Allerdings erscheint die ersatzlose Einstellung des Fire Phones angesichts der schlechten Absatzzahlen eine logische Konsequenz zu sein. Anders als mit seinen E-Book-Readern oder auch Tablets, konnte sich Amazon im Smartphone-Markt nicht etablieren. Die schnelle Entwicklung und die große Zahl der Kontrahenten verhindern die Durchsetzung von Amazons Konzept, mit günstiger Hardware einen Zugang zum Online-Warenhaus zu schaffen.