Just Cause 3 : Open-World-Shooter erscheint ungeschnitten ab 18

, 29 Kommentare
Just Cause 3: Open-World-Shooter erscheint ungeschnitten ab 18
Bild: Square Enix

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) hat für das kommende Open-World-Actionspiel eine Altersfreigabe ab 18 Jahren erteilt. Laut Publisher Square Enix wird Just Cause 3 Anfang Dezember in Deutschland ungeschnitten erscheinen.

Square Enix versichert, die deutsche Fassung „ist inhaltlich vollständig identisch mit den internationalen Versionen und wurde in keinster Weise geschnitten“. Auch der Vorgänger Just Cause 2 kam hierzulande ohne Zensur mit dem USK-Label „ab 18“ auf den Markt. Beim ersten Teil gab es eine Freigabe ab 16 Jahren.

Die unzensierte Fassung kommt somit nicht überraschend, legt die Serie den Fokus doch auf die Zerstörung von Objekten und nicht die Verstümmelung von Charakteren. Im neuen Teil sollen die Möglichkeiten zur Zerstörung von Gebäuden und Vehikeln noch umfangreicher als im Vorgänger ausfallen – die Rede ist vom „explosivsten Chaos aller Zeiten“.

Mit Just Cause 3 liefern wir allen Fans der Serie und Liebhabern von Open-World-Spielen gleichermaßen einen kompromisslosen Action-Blockbuster. Umso erfreuter sind wir darüber, dass auch Spieler aus Deutschland sich in der explosiven Welt von Medici ohne Einschränkungen austoben können

Lars Winkler, Marketing Director von Square Enix Germany

In Just Cause 3 stellt sich der vom Spieler gesteuerte Rico Rodriguez als Held der Serie dem Diktator Di Ravello im fiktiven, mediterranen Medici auf über 400 virtuellen Quadratmeilen. Mit allerlei Waffen und Gadgets, wie dem von den Vorgängern bekannten Greifhaken und neuerdings einem Wingsuit, kämpft Rico gegen ganze Armeen. Der von den Avalanche Studios entwickelte Titel erscheint am 1. Dezember 2015 für Windows-PCs, PlayStation 4 und Xbox One.

This is Just Cause 3