Mechanische Tastatur : Tenkeyless-Version der Logitech G910 heißt G410

, 45 Kommentare
Mechanische Tastatur: Tenkeyless-Version der Logitech G910 heißt G410

Mit der G410 Atlas Spectrum will Logitech Spieler ansprechen, denen das aktuelle Topmodell G910 Orion Spark zu voluminös ist. Der neue, als Tournament-Tastatur vorgestellte Ableger baut zwar weiterhin auf Romer-G-Taster, verzichtet jedoch zugunsten knapper Abmessungen auf zahlreiche Zusatztasten sowie einen Nummernblock.

Als Tenkeyless-Ausgabe der G910 verzichtet die G410 nicht nur auf einen Nummernblock, sondern auch auf Makro- sowie weitere Zusatztasten. Lediglich zwei zusätzliche Schalter oberhalb des Nummernblocks, die den Spiele-Modus aktivieren und die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung regeln, bleiben erhalten. Zugleich wird das Chassis rechts des Tastenfeldes kompakter – auf weitreichende Überstände zu Designzwecken verzichtet Logitech bei der G410 ebenso wie auf die große Handballenauflage der G910.

Zusatzfunktionen müssen wie in diesem Formfaktor üblich als Sekundärbelegung der „F“-Tastenreihe mit Hilfe des „FN“-Tasters aktiviert werden. Zu Erfassung von Eingaben setzt Logitech weiterhin Romer-G-Taster ein, deren Hubweg und Signalpunkt mit 3 beziehungsweise 1,5 Millimetern kürzer ausfällt als bei den meisten anderen mechanischen Tastern. Wie die G910 verfügt die G410 außerdem über eine RGB-Hintergrundbeleuchtung, die mit der Logitech-Software konfiguriert werden kann. Tastenbelegungen können hingegen nicht geändert werden.

Mit der Tenkeyless-Tastatur ändert Logitech außerdem die Integration des Arx-Docks. Der Handyhalter erlaubt es, das Smartphone über die für Android und iOS verfügbare Arx-App als zusätzliches Display und Bedienelement zu verwenden. Bei der G410 ist das Dock nun nicht mehr fest in das Gehäuse der Tastatur integriert, sondern kann entnommen und beliebig aufgestellt werden.

Logitech G410 Atlas Spectrum – Teaser

Die G410 Atlas Spectrum soll Anfang Oktober zu einer Preisempfehlung von knapp 150 Euro im Handel erhältlich sein. Die zu erwartenden Marktpreise werden sich aller Voraussicht nach weit unterhalb dieser Summe bewegen, wie ein Blick auf die G910 verrät: Der gegenwärtiger Preis des Flaggschiffs im Handel von rund 133 Euro liegt weit unterhalb der UVP von 180 Euro.

Logitech G410 Atlas Spectrum
Ozone Strike Battle
Größe (L × B × H): 40,0 (19,5) × 3,5 (4,5) cm
Handballenauflage integriert
35,1 × 12,3 × 3,5 (4,6) cm
Layout: 88 ISO (erweitert) 88 ISO („tenkeyless“)
Gewicht: 794 g 685 g
Kabel: 1,80 m, USB 2.0 1,50 m, USB 2.0
Hub-Funktion:
Key-Rollover: 26-KRO N-KRO
Schalter: Romer-G (Alps-Type) Cherry MX Red / Brown
Polling-Rate wählbar, Repeat-Rate wählbar
Tasten: Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: laser cut
Zusatztasten: 2 × Extra
Medienfunktionen: Stumm, Lautstärke, Abspielen/Pause, Stopp, Vor/Zurück
Zusatzfunktionen: Helligkeit (regeln, ausschalten), Gaming-Modus Helligkeit (regeln, ausschalten), LED-Modi, Gaming-Modus, Programmverknüpfungen
Beleuchtung: Farbe: RGB
Modi: Atmungseffekt, Welleneffekt, Reaktiver Modus, Farbschleife
Sonstige: individuelle LED-Profile
Farbe: Rot
Modi: Atmungseffekt
Makros & Programmierung: 64 kB, 5 Profile, Hardware-Wiedergabe
teilweise programmierbar
Preis: ab 70 € ab 80 € / ab 80 €