Microsoft Band 2 : Neues Fitness-Armband hat ein gebogenes Display

, 15 Kommentare
Microsoft Band 2: Neues Fitness-Armband hat ein gebogenes Display
Bild: Microsoft Insider

Am 6. Oktober will Microsoft neue Windows-10-Hardware vorstellen. Wie vermutet wird und dem Quellcode der Event-Website nach wie vor zu entnehmen ist, ist mit Produkten aus den Bereichen Surface, Lumia und Band zu rechnen. Erste Bilder der zweiten Generation des Fitness-Armbands sind jetzt vorab veröffentlicht worden.

Das erste Microsoft Band wurde vor rund einem Jahr zusammen mit der Cloud-Fitness-Plattform Microsoft Health vorgestellt. Das Wearable legt den Fokus mehr auf den Bereich Fitness, bietet aber auch die typischen Funktionen einer Smartwatch. Nach Deutschland hat es das Microsoft Band über offizielle Wege bisher nicht geschafft, angeboten wird es unter anderem in den USA und dem Vereinigten Königreich.

Positiv wurde das Wearable in der Presse insbesondere aufgrund seiner umfangreichen Sensorik aufgenommen. Zur Ausstattung des aktuellen Microsoft Band zählen insgesamt zehn Sensoren, darunter ein Herzfrequenz-, Beschleunigungs-, Licht-, UV- und Hauttemperatur-Sensor sowie ein kapazitiver Sensor und ein Sensor zur Erfassung von elektrodermaler Aktivität sowie GPS, Gyrometer und ein Mikrofon.

Microsoft Band 2
Microsoft Band 2
Microsoft Band 2
Microsoft Band 2 (Bild: Microsoft Insider)

Kritisiert wurde in vielen Tests hingegen der Tragekomfort des Band, verursacht durch das vergleichsweise starre Armband und das plane Display, das nicht gebogen ist und je nach Nutzer über das Handgelenk hinausragen kann. Beim Microsoft Band 2 sollen diese Kritikpunkte angegangen worden sein. Dies ist Produktbildern zu entnehmen, die der spanischen Seite Microsoft Insider vorliegen.

Demnach hat das Band 2 ein gebogenes Display, das sich deutlich besser um das Handgelenk legen lassen sollte. Die Gestaltung von Hintergrundbild und angezeigter Uhrzeit auf einem der Bilder entsprechen der aktuellen Aufmachung des ersten Band. Auch die zwei Knöpfe der aktuellen Version finden sich wieder, sie scheinen nun aber, wie das Gehäuse selbst, aus Edelstahl oder Aluminium gefertigt zu sein.

Wie die Seite berichtet, wird das Band 2 seit mehreren Monaten unter dem Projektnamen Envoy bei Microsoft getestet. Zur technischen Ausstattung liegen bisher nur wenige Informationen vor. Die Sensorik aus dem aktuellen Modell soll übernommen und um ein Altimeter ergänzt worden sein. Die Verfügbarkeit des Band 2 soll dieses Mal besser ausfallen. Neben den Märkten der ersten Version sollen auch Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien zum Start bedient werden.

Microsofts Pressekonferenz findet am 6. Oktober in New York im Skylight an der Moynihan Station statt. Der Stream zum Event kann ab 16 Uhr deutscher Zeit unter microsoft.com/october2015event verfolgt werden.