Samsung Gear S2 : Runde Tizen-Smartwatch kostet 349 und 379 Euro

, 22 Kommentare
Samsung Gear S2: Runde Tizen-Smartwatch kostet 349 und 379 Euro

Samsung hat heute die Preise der zur IFA 2015 vorgestellten Tizen-Smartwatch Gear S2 angekündigt. Die runde Smartwatch soll ab Oktober in den Varianten Gear S2 und Gear S2 Classic zu unverbindlichen Preisen von 349 und 379 im Handel verfügbar sein.

Die Gear S2 ist Samsungs erste Smartwatch mit rundem Display. Das AMOLED-Panel ist 1,2 Zoll groß und bietet 360 × 360 Bildpunkte. Für Antrieb sorgt ein maximal 1,0 GHz schneller Dual-Core-Prozessor in Kombination mit 512 Megabyte Arbeitsspeicher.

Neu ist das Bedienkonzept der Gear S2: Statt nur auf Eingaben über das Touch-Display zu vertrauen, kann Samsungs Smartwatch auch über eine drehbare Lünette und zwei Knöpfe auf der rechten Gehäuseseite bedient werden. Über die Lünette lässt sich durch die Menüs navigieren, den Knöpfen sind die Funktionen Home und Zurück zugewiesen.

ComputerBase konnte die Uhr auf der IFA ausprobieren und war insbesondere von der Performance der Uhr überzeugt. Keine andere Smartwatch – auch nicht die Apple Watch – reagiert derzeit flinker auf Eingaben durch den Nutzer. Das Bedienkonzept über die Lünette hat sich zudem als sinnvolle Umsetzung bewiesen.

Die Unterscheidung zwischen Standard- und Classic-Modell findet über das Gehäuse, die Armbänder und Farben statt. Die Gear S2 ist die eher sportliche Variante der beiden Modelle und wird in Dunkelgrau mit dunkelgrauem Armband und in Silber mit weißem Armband angeboten. Die Gear S2 Classic erinnert mehr an eine klassische Uhr und hat ein schwarzes Edelstahlgehäuse, das glänzt und von Samsung mit einem schwarzen Lederarmband kombiniert wird.

Neu für Samsung ist der Schritt, die Tizen-Smartwatch nicht nur mit Galaxy-Smartphones aus eigenem Haus nutzen zu können. Erstmals werden auch fremde Smartphones anderer Hersteller unterstützt, solange diese mindestens mit Android 4.4 KitKat laufen und mindestens über 1,5 Gigabyte Arbeitsspeicher verfügen. Der Funktionsumfang der Uhr soll dann allerdings geringer ausfallen, in welchem Umfang, ist bisher nicht bekannt.

Samsung verspricht für die Gear S2 unabhängig vom gewählten Modell eine Laufzeit von rund zwei bis drei Tagen. Geladen wird die Uhr kabellos über eine Ladestation, die per Micro-USB angeschlossen ist. Wird die Uhr um 90 Grad gedreht auf diese gelegt, geht sie wie die Apple Watch mit watchOS 2 in einen Weckermodus.