App : VLC für Android soll weniger Berechtigungen benötigen

, 12 Kommentare
App: VLC für Android soll weniger Berechtigungen benötigen

Die VideoLAN Organization hat ein umfangreiches Update des VLC media player über den Google Play Store für Android veröffentlicht. VLC for Android in Version 1.6 soll schneller reagieren und zudem weniger Berechtigungen für die Nutzung benötigen.

Wie im Changelog des Play Stores angegeben wird, hat VideoLAN die Geschwindigkeit der Dekodierung und der Benutzungsoberfläche verbessert. Die Oberfläche ist darüber hinaus an gewissen Stellen aufgeräumt worden und nutzt stärker das von Google mit Android 5.0 Lollipop eingeführte Material Design.

Die Anzahl der Berechtigungen, die die App vom Nutzer einholt, bevor diese genutzt werden kann, soll für Geräte ab Android-Version 4.4 KitKat reduziert worden sein. Nachvollziehbar ist diese Aussage derzeit nicht, die App fragt während der Installation nach den gleichen Zugriffen wie Version 1.5.

Die VLC-Version 1.6 verfügt zudem über eine automatische Erkennung, ob das Gerät per USB angeschlossen ist, und soll die Synchronität von Audio und Video besser aufrechterhalten. Außerdem gibt VideoLAN eine bessere Unterstützung von Kapiteln sowie ein schnelleres Abspielen von 4K-Inhalten an. VLC for Android in der aktuellen Version 1.6.3 ist rund 12,6 MByte groß und steht auf Google Play zum Download bereit.

VLC for Android 1.5 (l) und 1.6 (r) – Berechtigungen
VLC for Android 1.5 (l) und 1.6 (r) – Berechtigungen