BlackBerry Priv : Android-Apps im Play Store, neue Funktionen bekannt

, 21 Kommentare
BlackBerry Priv: Android-Apps im Play Store, neue Funktionen bekannt
Bild: Evan Blass

Das Priv setzt als erstes BlackBerry-Smartphone auf Android. Viele der Änderungen durch den Hersteller finden sich nun als Apps im Google Play Store gelistet und geben teils weitere Einblicke in die Funktionen des Priv. Zudem hat der kanadische Anbieter Telus in einem Online-Simulator weitere Features bekannt gegeben.

Zu den gelisteten Apps zählen der Launcher, die Tastatur, eine App zur Optimierung von microSDXC-Speicherkarten, die BlackBerry Services, eine Passwortverwaltung, eine eigene Kamera-App und die bereits vorgestellte Sicherheitssoftware DTEK. Die Apps sind derzeit nicht für andere Smartphones verfügbar, viel mehr dienen sie dazu, die Funktionen des Priv unabhängig von neuen Android-Versionen oder Firmware-Updates im Allgemeinen zu aktualisieren.

Wie bereits seit BlackBerry-Smartphones mit Tastatur und OS 10.3.1, können Käufer des Priv auch unter Android Schnellzugriffe über die Tastatur einrichten und beispielsweise Apps einzelnen Tasten zuweisen, wie der BlackBerry Launcher verrät. Auch Widgets sollen sich durch Wischgesten als Pop-Up öffnen lassen, um so Platz auf dem Homescreen zu sparen. Die Tastatur erinnert an die virtuelle Tastatur von BlackBerry OS 10 und lernt Schreibstil und oft genutzte Wörter, um bessere Wortschläge anzubieten.

BlackBerry Priv

Die BlackBerry Services sollen die Anwendungen vereinheitlichen und miteinander arbeiten lassen. Gleichzeitig ermöglichen diese eine Unterteilung der Anwendungen in einen persönlichen und einen beruflichen Bereich, ebenfalls von Smartphones mit OS 10 bekannt. Von Seiten der Kamera spricht BlackBerry derweil von 4K-Videos, einem Autofokus mit Phasenerkennung und „Panorama-Selfies“, was zusätzliche Auskünfte über die 18-Megapixel-Kamera gibt. Die Sicherheitssoftware DTEK hat BlackBerry vor Kurzem bereits mit weiteren Sicherheitsmaßnahmen für das Priv erläutert.

In einem mittlerweile nicht mehr verfügbaren Online-Simulator des kanadischen Anbieters Telus für das Priv sickerten zudem neue Informationen zum Smartphone durch. Wie auch das Galaxy S6 edge kommt das Priv mit einem beidseitig gebogenem Display. Dieses machen sich wie Samsung auch die Kanadier zu Nutzen. Im Betrieb kann etwa mit einem Wisch von rechts das Productivity Edge geöffnet werden, das Schnellzugriff und einen Überblick für Kalender, Kontakte, Aufgaben und Kommunikation bereitstellt. Wenn das Smartphone geladen wird, erscheint laut dem Online-Handbuch bei Telus zudem eine Ladestandsanzeige an einem der beiden Ränder. In der Multitasking-Ansicht wird das Smartphone pro-aktiv die Größe der Vorschau-Anzeigen der Apps je nach Häufigkeit der Nutzung anpassen. Oft genutzte Anwendungen werden so größer dargestellt. Über die Wischgesten auf der ausfahrbaren Tastatur kann zudem im Launcher zwischen den Seiten für Apps und Widgets gewechselt werden. Bereits bekannt sind zudem die Gesten für Scrollen und Worteingaben, wie sie bereits das BlackBerry Passport bietet.

BlackBerry Priv
Software:
(bei Erscheinen)
Android 5.1
Display: 5,40 Zoll
1.440 × 2.560, 544 ppi
AMOLED, Gorilla Glass 4
Bedienung: Touch
Physische Tastatur, Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 808
2 × Cortex-A57, 2,00 GHz
4 × Cortex-A53, 1,44 GHz
20 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 418
600 MHz
RAM: 3.072 MB
LPDDR3
Speicher: 32 GB (+microSD)
Kamera: 18,0 MP, 2160p
Dual-LED, f/2,2, AF, OIS
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 2,0 MP, 720p
f/2,8, AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: DC-HSPA
LTE: Ja
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: 4.1
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, SlimPort, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM
Akku: 3.410 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 77,2 × 147,0 × 9,40 mm
Schutzart:
Gewicht: 192 g
Preis: 779 €