eMMC-SSDs : Wenn Samsung 8 TB hat, will SageMicro 20 TB liefern

, 51 Kommentare
eMMC-SSDs: Wenn Samsung 8 TB hat, will SageMicro 20 TB liefern
Bild: SageMicro via Computerworld

Der chinesische SSD-Hersteller Sage Microelectronics (SageMicro) will schon im kommenden Monat die erste 2,5-Zoll-SSD mit 8 Terabyte Speicherkapazität auf den Markt bringen. Die bisher vor allem regional agierende Firma wolle damit am US-Markt angreifen, berichtet Computerworld.

Im hiesigen Endkundenhandel stellt SanDisks Optimus Max mit 4 TB immer noch die höchste Kapazität im 2,5-Zoll-Format. Samsung hatte erst vor ein paar Monaten die ersten 2-TB-SSDs für Verbraucher in diesem Format eingeführt. Mit einer 8-TB-SSD könnte SageMicro der Konkurrenz zuvorkommen, allerdings plant SanDisk ebenfalls ein solches Modell noch für dieses Jahr. Zwar haben bereits Novachips und Samsung 2,5-Zoll-SSDs mit (rund) 16 TByte in Aussicht gestellt, doch liegen zu deren Markteinführung noch keine Informationen vor.

Derzeit bietet SageMicro bereits 5 TB Flash-Speicher in einem 9,5 mm hohen 2,5-Zoll-Gehäuse an. Um eine klassische SSD mit einzelnem Controller, der mehrere NAND-Chips anspricht, handelt es sich aber nicht. Stattdessen verbaut SageMicro von Mobilgeräten wie Smartphones bekannte eMMC-Chips, die Flash-Speicher und Steuereinheit (Controller) in sich vereinen und pro Chip-Gehäuse bis zu 128 GB Speicherplatz bieten. Allerdings wird bei diesem SSD-Design auf DRAM als schneller Zwischenspeicher verzichtet, worunter die Leistung leidet. Das 5-TB-Modell von SageMicro bringt es auf maximale Transferraten von 260 MB/s, begrenzt durch SATA 3 Gb/s.

SageMicros 5-TB-SSD
SageMicros 5-TB-SSD (Bild: SageMicro via Computerworld)

Gegenüber Computerworld räumte SageMicros US-Verkaufsleiter Troy Rutt ein, dass die SSDs damit deutlich langsamer als die Konkurrenz sind, sehe darin aber kein großes Problem. Immer noch schneller als herkömmliche Festplatten, gebe es für solche SSDs mit hoher Kapazität einen Markt. Die große Menge an Flash-Speicher hat aber ihren Preis: Über 5.000 US-Dollar kostet das 5-TB-Modell. Das für den kommenden Monat in Aussicht gestellte 8-TB-Modell und das für 2016 geplante 10-TB-Modell werden entsprechend noch teurer ausfallen.

In puncto Speicherkapazität gibt sich SageMicro selbstbewusst. Rutt erklärte, dass wenn man „ein Laufwerk von Samsung mit 5, 6 oder 8 TB kaufen kann, werden wir Laufwerke mit 20 TB im gleichen Package herausbringen“. Allerdings bleibt abzuwarten, ob Samsung bis dahin nicht schon weiter ist, denn die Fortschritte beim 3D-NAND versprechen immer höhere Kapazitäten.

Nicht nur beim Speicherplatz sondern auch in anderen Bereichen will sich SageMicro von der globalen Konkurrenz absetzen. So bietet das Unternehmen SSDs mit Selbstzerstörungsfunktion an, bei der eine hohe Spannung auf Knopfdruck die Speicherzellen zerstört.