Google Fotos : Foto-Plattform in fünf Monaten mit 100 Millionen Nutzern

, 22 Kommentare
Google Fotos: Foto-Plattform in fünf Monaten mit 100 Millionen Nutzern
Bild: Google

Ende Mai dieses Jahres begann Google damit, dem Nutzer mit Fotos ein Werkzeug an die Hand zu geben, um die eigene Bilderflut auf seinen mobilen sowie stationären Geräten Ordnung zu verleihen. Nun, fünf Monate später, kann Google Fotos 100 Millionen Nutzer für sich verbuchen.

Mit unbegrenztem Speicherplatz für Bilder „in hoher Qualität mit verringerter Größe“ und einer einfachen Synchronisation sowie einer automatischen Sortierung nach Personen wagte Google im vergangenen Mai den bis dato dritten Anlauf für eine allumfassende Bilderorganisation. Während die Mitte 2006 gestarteten Picasa-Webalben heute noch zu verwenden sind, wurde Google+ Fotos im vergangenen August zugunsten von Google Fotos eingestellt. In den Folgemonaten hat Google den Bilderdienst stetig erweitert, so unter anderem durch die manuelle Organisation in Alben oder die Rediscover-Funktion.

Gleichzeitig wurde die Verknüpfung zwischen Google Fotos und Google+ weiter vorangetrieben. Zudem bietet Google dem Nutzer einfache Möglichkeiten, Bilder nachträglich zu bearbeiten oder zu verändern. So können Farben und die Beleuchtung der Fotos bearbeitet oder aus mehreren Fotos und Videos automatisch Collagen, Animationen und Filme mit Soundtrack erstellt werden. Dennoch sind nach wie vor noch nicht alle von den Nutzern gewünschten Funktion der bisherigen Bilderdienste in Fotos implementiert.

Google Fotos in fünf Monaten mit 100 Millionen Nutzern

Nun hat Google bekannt gegeben, dass mittlerweile mehr als 100 Millionen Menschen weltweit Fotos nutzen und gleichzeitig einen interessanten Statistik-Einblick gewährt: So haben die Nutzer bisher Daten in einer Größe von rund 3.720 Terabyte freigegeben, die auf die Server von Google übertragen wurden. Mit dieser Datenmenge könnte ein Smartphone mit einem internen Speicher von 16 Gigabyte 637 Jahre lang jeden Tag komplett mit Bildern gefüllt werden. Darüber hinaus haben die Nutzer in den vergangenen Monaten über 15 Millionen Animationen und Collagen erstellt.

Neben Bildern mit Personen erfreuen sich vor allem Bilder rund ums Essen großer Beliebtheit. Die beliebtesten Themen stellen Hochzeit, Konzerte, Weihnachten, Tanzen, Geburtstage und Clubs dar, Autos die am zweitmeisten abgelichteten Gegenstände und Hunde die beliebtesten Tiere. Am meisten gesucht wird jedoch nach Bildern von Babys sowie „me“. Paris ist die meist fotografierte Stadt, direkt vor New York und Barcelona. Darüber hinaus gehören Himmel, Berge und Strände ebenfalls zu den beliebtesten Motiven.