2/4 IMAX Laser angeschaut : Jetzt fehlt nur noch Star Wars

, 156 Kommentare

12- statt 6-Kanal-Tonsystem

IMAX with Laser beinhaltet aber nicht nur einen Umbau der Projektion, sondern auch des Tonystems. Statt bisher maximal sechs Kanälen zuzüglich Subwoofer stehen nun zwölf Kanäle zur Auswahl. Hierfür hat CineStar das IMAX um jeweils einen Kanal links und rechts an den Seitenwänden des Saals ergänzt, die mit jeweils zwei Lautsprechern pro Kanal realisiert werden. Sie hängen über den regulären Seitenlautsprechern.

Darüber hinaus sind an der Decke des Saals vier weitere Lautsprecher angebracht. Sie hängen links und rechts sowie vorne und hinten über den Zuschauern. Somit entsteht eine Klangkulisse in Halbkugelform rund um den Kinobesucher. Das System erinnert vom Aufbau her an Dolby Atmos oder Auro 3D, die CineStar in den Sälen 7 und 3 des CineStar Original im Sony Center ebenfalls anbietet.

Das CineStar Original befindet sich prinzipiell im selben Gebäudekomplex wie das IMAX, die Säle befinden sich aber im Untergeschoss, während der Eingang zum IMAX im ersten Stock liegt und eine eigene Theke für Gertränke und Snacks hat. Gäste beider Kinokomplexe begegnen sich ausschließlich in der Eingangshalle an der Kasse.

Damit alle zwölf Kanäle angespielt werden können, muss die Tonspur des Films im entsprechenden Format vorliegen. Ist die Tonspur eines Films nicht für IMAX with Laser abgemischt, sondern liegt in Dolby Atmos oder Auro 3D vor, kann das umgebaute IMAX diese Formate ebenfalls über das neue Tonsystem wiedergeben. Der Saal selbst hat im Gegensatz zu denen im Untergeschoss aber keine Zertifizierung für Dolby Atmos oder Auro 3D. Bei Filmen mit fünf oder sechs Kanälen verzichtet IMAX bewusst auf ein Audio-Upscaling auf die zusätzlichen Kanäle und setzt stattdessen nur die bisher verbauten Lautsprecher hinter der Leinwand und an den Wänden ein.

Aufgestockte Audiosektion im Projektorraum
Aufgestockte Audiosektion im Projektorraum

Damit IMAX die zusätzlichen Kanäle anspielen kann, wurde die Audiosektion des Projektionsraums um Equipment wie neue Verstärker aufgestockt. IMAX führt täglich einen Kalibrierungstest des Tonsystems mit permanent im Saal angebrachten Mikrofonen durch, um einen gleichbleibenden Klang zu garantieren.

Auf der nächsten Seite: IMAX with Laser angeschaut