Tim Cook : 15 Millionen Menschen hören Apple Music

, 40 Kommentare
Tim Cook: 15 Millionen Menschen hören Apple Music

Apple ist der letzte große Neueinsteiger in den Markt des Musikstreamings und hat im Rahmen der Konferenz Wall Street Journal Digital Live erneut Zahlen für seinen Dienst Apple Music bekannt gegeben. Demnach nutzen rund vier Monate nach Marktstart 15 Millionen Nutzer den Dienst, 43 Prozent davon bezahlen auch dafür.

Apple Music war am 30. Juni dieses Jahres an den Start gegangen. Einen Monat nach Marktstart sprach Apple von 10 Millionen aktiven Nutzern. Im August gab Apples Eddy Cue, Senior Vice President, Internet Software and Services, an, dass mittlerweile rund 11 Millionen Personen den Streamingdienst nutzen würden.

Geld verdiente Apple zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht mit Apple Music. Erst am 30. September ist die erste Runde der dreimonatigen Testphase ausgelaufen. Die jetzt gegenüber dem Wall Street Journal genannten 15 Millionen Nutzer insgesamt sowie 6,5 Millionen Nutzer, die für Apple Music zahlen, legen nahe, dass rund 60 Prozent der bisherigen Nutzer nach der Testphase zum zahlungspflichtigen Modell gewechselt sind. Beachtet werden sollte dabei aber auch, dass Apple Music von der Testphase automatisch zum Bezahlmodell wechselt, wenn dies nicht explizit in den Einstellungen deaktiviert wird.

Ein Vergleich: Der führende Anbieter Spotify hatte Mitte Juni dieses Jahres 75 Millionen aktive Nutzer bekannt gegeben. Davon haben sich 20 Millionen Nutzer oder rund 27 Prozent dazu entschlossen, für den Dienst zu bezahlen. Spotify Premium ist 30 Tage kostenlos und kostet danach 9,99 Euro pro Monat. Spotify Free ist dauerhaft kostenlos, aber nicht werbefrei.

Apple Music kostet 9,99 Euro pro Monat für die Einzelmitgliedschaft oder 14,99 Euro pro Monat für die Familienmitgliedschaft, die den Dienst für sechs Personen freischaltet.