Arctic Liquid Freezer 120 & 240 : Flüssigkeitskühler nutzt vier Lüfter

, 53 Kommentare
Arctic Liquid Freezer 120 & 240: Flüssigkeitskühler nutzt vier Lüfter
Bild: Arctic

Kompaktwasserkühler von Arctic ließen sich bislang nur auf Grafikkarten montieren. Die neue „Liquid Freezer“-Serie mit 120- und 240-mm-Radiatoren kann nun ausschließlich auf Prozessoren befestigt werden. Von der Konkurrenz abheben soll die beiden Kühler eine hohe Anzahl Lüfter.

Sowohl der Liquid Freezer mit 120-mm-Radiator als auch der größere Liquid Freezer mit 240-mm-Wärmetauscher werden in Push-Pull-Konfiguration ausgeliefert, die bei dickeren Radiatoren Vorteile bietet. An beiden Modellen sind Lüfter in sowohl blasender als auch saugender Anordnung verbaut. Im Falle des Liquid Freezer 240 befinden sich am Radiator daher insgesamt vier Lüfter, deren Regelbereich im Gegenzug moderat ausfällt. Während andere Hersteller die Drehzahl erst im Bereich um 2.000 U/Min begrenzen, drehen die von Arctic verwendeten Lüfter maximal mit 1.350 U/Min. Minimal können die Ventilatoren über einen PWM-Anschluss auf 500 U/min gedrosselt werden.

Beide Kühler sind bereits im Shop der Arctic-Homepage zu Preisen von 100 beziehungsweise 130 Euro sowie im Ebay-Shop des Unternehmens verfügbar.

Arctic Liquid Freezer Arctic Liquid Freezer (240)
Radiator (L × B × H):
155 × 120 × 49 mm
Variante
390 × 120 × 27 mm
272 × 120 × 38 mm
Anschlüsse: geschlossenes System
Schlauchlänge: 326 mm
Ausgleichsbehälter:
Pumpe: ??
Lebensdauer (MTBF): ?
Anschluss: 3-Pin
Position: in Kühler integriert
Verbrauch: 2,0 Watt
Lüfter:
2 × 120 × 120 × 25 mm
Öldrucklager
500 – 1.350 U/min
? – 126,0 m³/h
4-Pin-PWM
Variante
6 × 120 × 120 × 25 mm
Öldrucklager
500 – 1.350 U/min
? – 126,0 m³/h
4-Pin-PWM
4 × 120 × 120 × 25 mm
Öldrucklager
500 – 1.350 U/min
? – 126,0 m³/h
4-Pin-PWM
Lüftersteuerung:
Kompatibilität: AMD: Sockel FM2/FM1/AM3(+)/AM2(+)
Intel: LGA 2011/115x
Preis: 100 € / 130 € ab 75 €