BlackBerry Priv : Hotfixes und monatliche Sicherheitsupdates angekündigt

, 31 Kommentare
BlackBerry Priv: Hotfixes und monatliche Sicherheitsupdates angekündigt
Bild: BlackBerry

Morgen erscheint das BlackBerry Priv in den USA, Kanada und Großbritannien. Kurz vor dem Marktstart äußert sich der Hersteller in einem Blogeintrag zu Sicherheitsupdates für das Android-Smartphone mit ausfahrbarer Volltastatur.

Bereits im Vorfeld betonte der Hersteller die umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen des Priv. CEO John Chen hat zudem einen Patch-Mechanismus angekündigt, um neu entdeckten Sicherheitslücken schnell entgegenwirken zu können. Diese Möglichkeit besteht laut BlackBerry für jede Variante des Priv, daher müssen sogenannte Hotfixes beispielsweise nicht vorher durch den Netzbetreiber freigegeben werden.

BlackBerry Priv

Zudem haben die Kanadier monatliche Sicherheitsupdates für das neue Flaggschiff angekündigt. Diese Aktualisierungen basieren auf einer Liste mit neu entdeckten Sicherheitslücken, die Android-Hersteller monatlich von Google erhalten. Rund einen Monat später wird diese Liste öffentlich gezeigt. BlackBerry möchte diese Schwachstellen durch Updates aber bereits vorher schließen.

Anders als die Hotfixes wirkt diese Routine allerdings eingeschränkter: Wer das Priv direkt bei BlackBerry, Netzbetreibern oder autorisierten Händlern kauft, erhält die Aktualisierungen. Die Provider müssen allerdings am monatlichen Update-Programm von BlackBerry teilnehmen und die kommenden Updates entsprechend zügig freigeben.

Genauere Informationen über die teilnehmenden Anbieter hat BlackBerry nicht bekannt gegeben. Unternehmen sollen durch den BlackBerry Enterprise Server (BES) die Auslieferung der OTA-Updates wie bei PCs gezielt steuern und verteilen können.

Im einem Interview mit Android Central erklärt Ron Louks, President of Devices bei BlackBerry, dass der Hersteller nicht umfangreich an der Oberfläche von Android experimentieren werde, solange die Sicherheit des Systems nicht gewährleistet werden kann. Aus Sicherheitsgründen wird auch der Bootloader verschlossen bleiben. Eine Aktualisierung auf Android 6.0 Marshmallow soll in den nächsten Monaten folgen.

BlackBerry Priv
BlackBerry Priv
Software:
(bei Erscheinen)
Android 5.1
Display: 5,40 Zoll
1.440 × 2.560, 544 ppi
AMOLED, Gorilla Glass 4
Bedienung: Touch
Physische Tastatur, Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 808
2 × Cortex-A57, 2,00 GHz
4 × Cortex-A53, 1,44 GHz
20 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 418
600 MHz
RAM: 3.072 MB
LPDDR3
Speicher: 32 GB (+microSD)
Kamera: 18,0 MP, 2160p
Dual-LED, f/2,2, AF, OIS
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 2,0 MP, 720p
f/2,8, AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: DC-HSPA
LTE: Ja
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: 4.1
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, SlimPort, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM
Akku: 3.410 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 77,2 × 147,0 × 9,40 mm
Schutzart:
Gewicht: 192 g
Preis: 779 €