Browser : Mozilla Foundation stellt Firefox für iOS fertig

, 34 Kommentare
Browser: Mozilla Foundation stellt Firefox für iOS fertig
Bild: Mozilla

Die Entwickler der Mozilla Foundation haben die Testphase von Firefox für iOS abgeschlossen. Damit steht der beliebte Webbrowser nun auch im App Store von Apple zur Verfügung, trifft dort aber auf reichlich und vor allem etablierte Konkurrenz.

Bereits seit einigen Monaten hatte die Foundation in einem Beta-Test auf die Nutzergemeinde zurückgegriffen und hierfür Ende Mai Anwender gesucht. Mit der nun zur Verfügung gestellten finalen Version stellt sich Firefox einer harten Konkurrenz, denn in der Liste der Webbrowser sind neben Safari auch bereits Googles Chrome und Opera vertreten.

Mozilla hofft dabei zunächst auf die Bestandsnutzer, die durch den Firefox-Account und über Sync auch unter iOS Zugriff auf gespeicherte Passwörter, Lesezeichen und den Verlauf haben. Weitere Anwender sollen durch das schnelle Surfverhalten und der Einstellung für die Privatsphäre gewonnen werden.

Mit der Firefox-Version für iOS beugt sich nun auch die Mozilla Foundation den Auflagen von Apple. Der Konzern erlaubt bei der Erstellung von Apps nicht den Einsatz eigener JavaScript- und Rendering-Engines, was die Entwickler bislang davon abgehalten hatte, den Webbrowser Firefox für iOS anzupassen. Bereits vor einigen Jahren gab es erste Bemühungen, die App unter iOS zur Verfügung zu stellen. Diese wurde aber dann wegen des Aufwands zunächst eingestellt.

Die finale Version steht nun im App Store zur Verfügung, wird aber über die Suche zur Zeit noch nicht gefunden. Die knapp 30 Megabyte große Datei liefert den Browser in der Version 1.1 und setzt mindestens iOS 8.2 voraus.