EA : Jade Raymond entwickelt Konkurrenz für Assassin's Creed

, 46 Kommentare
EA: Jade Raymond entwickelt Konkurrenz für Assassin's Creed
Bild: Ubisoft

Blockbuster-Actionspiele mit großer, offener Spielwelt sind nichts, was sich im aktuellen Programm von EA antreffen lässt. Diese Lücke soll nun von Jade Raymond gefüllt werden – die Entwicklerin, die unter anderem als Produzentin an Assassin's Creed 1 und 2 mitgewirkt hat, ist aus diesem Grund von Ubisoft abgeworben worden.

Auf der UBS Global Technology Conference bestätigte EA-CFO Blake Jorgensen, dass Raymond mit ihrem neuen, noch im Wachsen begriffenen Studio Motive neben Teilen für einen neuen Star-Wars-Titel von Visceral derzeit ein Spiel entwickelt, welches in Konkurrenz zu Assassin's Creed treten soll. „Wir sind bislang kaum im größten Spiele-Genre unterwegs gewesen“, sagte Jorgensen laut Gamespot. Dieses Genre bestehe aus „Spielen im Stil von Assassin's Creed“. Damit ist klar, welche Absichten der Konzern insbesondere in Verbindung mit der Personalie verfolgt.

Die Ambitionen sind jedenfalls groß: Raymond soll, wie EA schon zu Beginn des Jahres verlauten ließ, nicht nur ein Spiel, sondern zugleich eine weitere Marke entwerfen. Dabei hatte das Unternehmen betont, sich nicht zwingend an bekannten Formeln orientieren, sondern neue und kreative Ideen ausprobieren zu wollen.