Google Maps : Mehr Funktionen für Offline-Karten werden eingeführt

, 58 Kommentare
Google Maps: Mehr Funktionen für Offline-Karten werden eingeführt
Bild: Google Maps

Auf der Google I/O im Mai angekündigt, erfolgt nun die Einführung der erweiterten Offline-Funktion für den Kartendienst Google Maps. Anwender erhalten nun mehr als nur eine einfache Kartenansicht und können offline nach Zielen suchen, Informationen abfragen oder eine Routenführung nutzen.

Während ihr bisher nur eine einfache Ansicht eines Kartenbereichs offline nutzen konntet, erhaltet ihr jetzt auch eine detaillierte Routenführung, könnt nach bestimmten Zielen suchen und nützliche Informationen wie Öffnungszeiten, Kontaktdaten und Bewertungen abrufen“, so beschreibt Amanda Bishop, Product Manager bei Google, die neuen Funktionen des bislang eher rudimentären Offline-Modus.

Google Maps Offline – Der Download-Prozess

Eine Animation erklärt, wie ein Kartenbereich für die spätere Offline-Nutzung heruntergeladen werden kann. Dafür wird zunächst der Ort oder die Region über die Suchfunktion aufgerufen und schließlich das Kartenmaterial über den Menüpunkt „Download“ heruntergeladen. Alternativ kann auch über das Menü bei „Offline Areas“ eine Karte hinzugefügt werden. In der Standardeinstellung ist der Karten-Download nur möglich, wenn eine WLAN-Verbindung besteht, um Traffic und Kosten über das Mobilnetz zu vermeiden.

Der Wechsel in den Offline-Modus erfolgt automatisch, wenn keine Internetverbindung besteht. Dann stehen die zuvor heruntergeladenen Abschnitte zur Verfügung.

Laut Google werden die neuen Funktionen nach und nach allen Nutzern zur Verfügung gestellt. Zunächst gibt es diese aber nur für die Android-App von Google Maps, die iOS-Version folge „in Kürze“. In einem ersten Testlauf in der Redaktion mit einem Android-Smartphone stand die Funktion noch nicht zur Verfügung.

Google Maps Offline – Wie es funktioniert