3/5 Nexus 5X vs. OnePlus 2 im Test : Wer baut das bessere günstige Flaggschiff?

, 119 Kommentare

Kamera

Google stattet das Nexus 5X mit 12,3 Megapixel auf einem 1/2,3"-Sensor aus. Verglichen mit dem Vorgänger Nexus 5 und dem darin verbauten 1/3,2"-Sensor gewinnt die neue Kamera mehr als 50 Prozent an Sensorfläche hinzu, womit trotz der höheren Auflösung mehr Licht auf jedes einzelne Pixel fällt. Ein besseres Rauschverhalten und schärfere Fotos sind die Folge. Beim OnePlus 2 kommt hingegen ein etwas kleinerer Sensor mit 1/2,6" zum Einsatz. Er löst mit 13,0 Megapixel unbedeutend höher auf.

Fotos nimmt das OnePlus 2 ebenso wie das Google Nexus 5X im Format 4:3 auf. Andere Seitenverhältnisse haben eine Reduktion der Auflösung zur Folge, da nicht mehr die gesamte Sensorfläche genutzt werden kann. Mit einer Blende von f/2.0 gehören beide Geräte zu den lichtstärkeren Smartphones. Das Nexus 5X hat gegenüber seinem Vorgänger leicht an Lichtstärke hinzu gewonnen. Allerdings wird es im Gegensatz zum OnePlus 2 ohne optischen Bildstabilisator ausgeliefert, was bei Aufnahmen mit wenig Licht oder bei Videos schneller zu verwackelten Bildern führen kann.

Während das Google Nexus 5 mit nur einer LED als Blitzlicht zurecht kam, wurden im neuen Nexus 5X nun zwei Dual-Tone-LEDs eingelassen. Auch die Frontkamera wurde überarbeitet und löst nun genauso wie die es OnePlus 2 mit 5,0 statt 1,3 Megapixel auf.

Kameravergleich
Google
Nexus 5X
OnePlus
2
Google
Nexus 5
Google
Nexus 6P
Google
Nexus 6
Apple
iPhone 6s Plus
Hauptkamera Auflösung 12,3 MP 13,0 MP 8,0 MP 12,3 MP 13,0 MP 12,2 MP
Sensorgröße 1/2,3" 1/2,6" 1/3,2" 1/2,3" 1/3,06" 1/3"
Sensorformat 4:3
Blendenzahl f/2,0 f/2,4 f/2,0 f/2,2
OIS × ×
Blitz Dual-LED
Dual-Tone
LED Dual-LED
Dual-Tone
Dual-LED Dual-LED
Dual-Tone
Video 2160p/30 FPS
1080p/30 FPS
720p/30 FPS
1080p/30 FPS
720p/30 FPS
480p/30 FPS
2160p/30 FPS
1080p/30 FPS
720p/30 FPS
2160p/30 FPS
1080p/60 FPS
1080p/30 FPS
720p/30 FPS
Zeitlupe 120 FPS/720p × 240 FPS/720p
120 FPS/720p
× 240 FPS/720p
120 FPS/1080p
Frontkamera Auflösung 5,0 MP 1,3 MP 8,0 MP 2,1 MP 5,0 MP
Blitz × Display
Video 1080p/30 FPS
720p/30 FPS
480p/30 FPS
720p/30 FPS 720p/30 FPS
480p/30 FPS
288p/30 FPS
1080p/30 FPS
720p/30 FPS
480p/30 FPS
720p/30 FPS

Tagsüber zeigen sich das OnePlus 2 und das Google Nexus 5X von ihrer sonnigen Seite. Niedrige Empfindlichkeiten kombiniert mit guten Optiken ermöglichen ein sehr hohes Level an Details bei beiden Smartphones. Am gläsernen Vorbau der Sensoren gibt es also nicht wirklich etwas auszusetzen: Die Bildschärfe beider Objektive erstreckt sich über die gesamte Bilddiagonale gleichmäßig, mit Abbildungsfehlern wie zum Beispiel der chromatischer Aberration haben die Smartphones nicht zu kämpfen.

Genauso positiv steht es um die Farbwiedergabe des Nexus 5X am Tag. Hier hinterlassen Fotos des neuen Google-Smartphones einen sehr natürlichen und realistischen Farbeindruck. Das Nexus 5X überzeugt in dieser Rubrik auf voller Länge und schafft es jedes Mal, den Weißabgleich perfekt zu treffen. Auch Aufnahmen des OnePlus 2 können Hinsichtlich der Farbwiedergabe mithalten. Allerdings zeigen die Fotos oft eine leicht Verschiebung der Farben in Richtung Gelb.

Objekte, die sich in Innenräumen mit Tageslicht befinden, bildet das Nexus 5X trotz leicht erhöhter Empfindlichkeiten nach wie vor sehr detailliert ab. Auch dem OnePlus 2 gelingt dies sehr gut. Erst schwaches Kunstlicht fordert einen gewissen Tribut an Schärfe, was Details verwaschen lässt (Bild 88, Münzen). Diese Verluste fallen beim OnePlus 2 jedoch etwas größer aus (Bild 89). Zudem ist je nach Art des Kunstlichtes der Weißabgleich nicht mehr ganz so präzise und die Farben rutschen ins gelbliche.

In der Nacht fallen Details und Dynamikumfang spürbar der hohen Empfindlichkeit zum Opfer. Dennoch gelingt es dem Nexus 5X für ein Smartphone verhältnismäßig gut, die Stimmung der Nacht einzufangen. Ein Bildstabilisator hätte die Kamera trotzdem für Aufnahmen in Dunkelheit verbessert, da durch die Stabilisation längere Belichtungszeiten und im Umkehrschluss niedrigere Empfindlichkeiten möglich sind. Dies wiederum verbessert die Bildqualität zum Teil deutlich, wie es den Bildern des OnePlus 2 anzusehen ist. Das OnePlus 2 erziehlt trotz im Vergleich zum Nexus 5X höherer Empfindlichkeiten rauschfreiere und somit bessere Nachtaufnahmen.

Google Nexus 5X vs. OnePlus 2 im Test – Kamera

Im Vergleich zum Vorgänger Nexus 5 fällt schnell auf, das Google bei der internen Bildnachbearbeitung nachgebessert hat. So werden zum Beispiel dunkle Bildpartien beim Nexus 5X nun deutlich stärker aufgehellt, was dem Foto insgesamt mehr Leben einhaucht (Bilder 19 und 21). Farben sind insgesamt stärker gesättigt (Bilder 37 und 39) und auch die High-ISO-Eigenschaften wurden verbessert, wie anhand der Aufnahmen 88 und 90 bei schwachem Kunstlicht klar zu erkennen ist.

Die Aufnahmen 67 und 69 zeigen ebenso eine verbesserte Optik, denn das Nexus 5 hat hin und wieder leichte Probleme mit chromatischer Aberration, die das Nexus 5X nicht mehr zeigt. Ansonsten bleibt natürlich der Auflösungsvorteil mit 12,3 zu 8 Megapixel, den das neuere Smartphone auch voll ausschöpft.

Zusammengefasst ist das OnePlus 2 bei Dunkelheit trotz höherer Empfindlichkeiten die bessere Lösung als das Nexus 5X. Ansonsten liegen beide Smartphones in den Kategorien Schärfe, Dynamikumfang und interne Bildnachbearbeitung auf ähnlich hohem Niveau.

Kein Bildstabilisator beim Nexus 5X lässt Videos verwackeln

Beim Nexus 5X hat Google auf den Einsatz eines optischen Bildstabilisators verzichtet. Das macht sich neben Fotos auch bei Videoaufnahmen bemerkbar. Allgemein ist die Qualität bei Full-HD-Videos durch die Bank hoch, das OnePlus 2 zeigt mit einer Außnahme aber ein ruhigeres Bild, was insbesondere dann auffällt, wenn während der Aufnahme gelaufen wird. Das OnePlus 2 hat aber ein Problem damit seinen Fokus zu halten. Im Videomodus kommt es immer wieder zum Nachfokussieren, obwohl dies gar nicht nötig gewesen wäre. Der nervöse Autofokus macht deshalb eine eigentlich ruhigere Aufnahme wieder zunichte.

Nexus 5X vs. OnePlus 2 – Full HD Videovergleich

Auch einen UHD-Videomodus mit 3.840 × 2.160 Bildpunkten bieten beide Smartphones. Auch auf einem Full-HD-Monitor betrachtet ist die Qualität sichtbar höher als noch bei Full HD. Offenbar ist der OIS des OnePlus 2 in diesem Modus nicht mehr aktiv, denn die Aufnahme wackelt bei Schritten genauso wie beim Nexus 5X. Das Problem des unruhigen Autofokus tritt auch hier erneut beim OnePlus 2 auf. In UHD hinterlässt das Nexus 5X insgesamt bewertet deshalb den besseren Eindruck.

YouTube-Video: Nexus 5X vs. OnePlus 2 – 4K Ultra HD Videovergleich

Zeitlupen-Aufnahmen sind neu für die Nexus-Serie, auch für das teurere Nexus 6P. OnePlus und Google nutzen im Slow-Motion-Modus 120 FPS bei einer Auflösung von 1.280 × 720 Bildpunkten. Während OnePlus eine durchgehende Zeitlupen-Aufnahme anfertigt, kann bei Google neuerdings festgelegt werden, welche Stelle im Video mit Zeitlupe und welche mit normaler Geschwindigkeit laufen soll. Das Prinzip wurde bei Apple mit dem iPhone 5s eingeführt und ziemlich unverblümt von Google kopiert.

Nexus 5X vs. OnePlus 2 – Zeitlupe mit 120 FPS

Dennoch ist die Umsetzung von Google gelungen, auch die Aufnahmen sehen schick aus. Apple gelingt der Übergang zwischen normaler und verlangsamter Geschwindigkeit allerdings geschmeidiger. OnePlus hat auch bei der Zeitlupe wieder Probleme mit dem Fokus der Kamera. Aufgrund der Probleme ist das OnePlus 2 dem Nexus 5X im Bereich Video insgesamt gesehen klar unterlegen. Google liefert die bessere Bildqualität und das ruhigere Bild ab. Nur in Full HD hat das OnePlus 2 dank OIS einen leichten Vorteil.

Auf der nächsten Seite: Konnektivität