Hazel Hen : Stuttgarter Supercomputer ist schnellster in Deutschland

, 74 Kommentare
Hazel Hen: Stuttgarter Supercomputer ist schnellster in Deutschland
Bild: Boris Lehner for HLRS

Zum sechsten Mal in Folge steht der chinesische Supercomputer Tianhe-2 an der Spitze der weltweit schnellsten Großrechner. In der November-Ausgabe der zweimal jährlich aktualisierten Top500-Liste finden sich mit Piz Daint (Schweiz) und Hazel Hen (Deutschland) auch zwei europäische System in den Top 10 wieder.

Die knapp 34 PetaFLOPS Rechenleistung des Tianhe-2 mit Xeon-Hauptprozessoren und Xeon-Phi-Co-Prozessoren bleibt unerreicht. Unverändert folgen die US-Systeme Titan und Sequoia mit etwas mehr als 17 PetaFLOPS auf den Plätzen zwei und drei. Der stärkste Neueinsteiger stammt ebenfalls aus den USA: Trinity wird am Los Alamos National Laboratory (LANL) mit 8,1 PetaFLOPS betrieben. Damit verdrängt das System den seit zwei Jahren schnellsten Rechner aus Europa – Piz Daint.

Rang System Rechenleistung (Rmax) Land
1 Tianhe-2 33,9 PFLOPS China
2 Titan 17,6 PFLOPS USA
3 Sequoia 17,2 PFLOPS USA
4 K Computer 10,5 PFLOPS Japan
5 Mira 8,6 PFLOPS USA
6 Trinity 8,1 PFLOPS USA
7 Piz Daint 6,3 PFLOPS Schweiz
8 Hazel Hen 5,6 PFLOPS Deutschland
9 Shaheen II 5,5 PFLOPS Saudi-Arabien
10 Stampede 5,2 PFLOPS USA
PFLOPS = PetaFLOPS = Billiarden Gleitkommaoperationen pro Sekunde

Der laut der Liste schnellste Supercomputer aus Deutschland ist nicht mehr JUQUEEN und auch nicht der SuperMUC des Leibniz-Rechenzentrums sondern ein weiterer Neueinsteiger: Hazel Hen (Haselhuhn) heißt der Superrechner am Stuttgarter Höchstleistungsrechenzentrum (HLRS), der es im Linpack-Benchmark auf rund 5,6 PetaFLOPS bringt.

Deutschlands schnellster Supercomputer Hazel Hen am HLRS
Deutschlands schnellster Supercomputer Hazel Hen am HLRS (Bild: Boris Lehner for HLRS)

Hazel Hen besitzt 41 Server-Schränke (cabinets) in denen insgesamt 15.424 Intel Xeon E5-2680 v3 (Haswell-EP) arbeiten. Jeder Prozessor steuert 12 Kerne bei, sodass das System über 185.088 Kerne verfügt.

Sowohl bei der Anzahl der Systeme in der Top500-Liste als auch bei der kombinierten Rechenleistung rangiert Deutschland auf dem vierten Platz vor Frankreich und Großbritannien.

Land Supercomputer in den Top500 Kombinierte Rechenleistung
USA 199 172,6 PetaFLOPS
China 109 88,7 PetaFLOPS
Japan 37 38,4 PetaFLOPS
Deutschland 33 29,9 PetaFLOPS
Frankreich 18 12,3 PetaFLOPS
Großbritannien 18 11,6 PetaFLOPS
Indien 11 4,9 PetaFLOPS
Südkorea 10 7,2 PetaFLOPS
Russland 7 4,7 PetaFLOPS
Saudi-Arabien 6 9,8 PetaFLOPS

Für 2018 wird ein neuer US-Supercomputer erwartet, der voraussichtlich alle anderen in den Schatten stellt: Aurora soll eine Spitzenleistung von 180 PetaFLOPS liefern.