Zbox NEN SN970 : Zotacs Steam Machine kostet immer 1.099 Euro

, 68 Kommentare
Zbox NEN SN970: Zotacs Steam Machine kostet immer 1.099 Euro
Bild: Zotac

Neben Alienware wird Zotac zum offiziellen Start der Steam Machines am 10. November mit einem entsprechenden System im Handel vertreten sein. Im Gegensatz zum Konkurrenten von Alienware tritt Zotacs Zbox NEN SN970 mit aktuellster Hardware an. Zum Start gibt es eine Konfiguration.

Deren Ausstattung ist seit Monaten bekannt, den Preis von 1.099 Euro verrät Zotac hingegen erst jetzt. Damit kostet der kompakte Komplett-PC mit vorinstalliertem SteamOS und beigelegtem Steam Controller 160 Euro mehr als Alienwares Angebot in der größten Ausbaustufe. Deren Vier-Kern-Prozessor Intel Core i7-4785T ist zwei Generationen alt, bietet aber Hyper-Threading und mehr Takt als der Core i5-6400T der Steam Machine von Zotac. Beide Prozessoren haben eine TDP von 35 Watt.

Die GeForce GTX 970M heißt GeForce GTX 960

Die in der Zbox NEN SN970 verbaute Grafikeinheit GeForce GTX 970M ist hingegen stärker. Zotac nennt die GPU auch weiterhin GeForce GTX 960 und verweist auf Vorgaben von Nvidia. Die besagen, dass mobile GPUs beim Einsatz in einem Desktop-PC mit einer Bezeichnung versehen werden müssen, die die Vergleichbarkeit zu Desktop-GPUs herstellt. Nvidia hat gegenüber ComputerBase zur Vorstellung der GeForce GTX 980 für Notebooks bestritten, die GeForce GTX 980M in GeForce GTX 970 und die GeForce GTX 970M in GeForce GTX 960 grundsätzlich umbenennen zu wollen.

Die Zbox NEN SN970 wird zur Markteinführung am 10. November die bisher leistungsstärkste Zbox von Zotac sein und selbst die im September vorgestellte, im gleichen Gehäuse untergebrachten Zbox Magnus EN970 noch übertrumpfen.

Die Steam Machine Zbox NEN SN970 von Zotac
Die Steam Machine Zbox NEN SN970 von Zotac (Bild: Zotac)

Für Deutschland planen neben Alienware und Zotac auch Alternate und Gigabyte zum Start von Steam OS, dem Steam Controller und Steam Link am 10. November ein Komplettsystem als Steam Machine anbieten zu können, aktuelle Details zu diesen Geräten liegen auch eine Woche vor dem Start allerdings noch nicht vor.

Steam Machines von Zotac und Alienware im Vergleich
Zotac Zbox NEN SN970 Alienware Alpha
Variante 1 1 2 3 4
CPU Intel Core i5-6400T
4 Kerne, 4 Threads
2,2 GHz, 6 MB L3 Cache
Intel Core i3-4170T
2 Kerne, 4 Threads
3,2 GHz, 3 MB L3 Cache
Intel Core i5-4590T
4 Kerne, 4 Threads
2,0 GHz, 6 MB L3 Cache
Intel Core i7-4785T
4 Kerne, 8 Threads
2,2 GHz, 8 MB L3 Cache
GPU Intel HD Graphics 530,
350 – 950 MHz
Intel HD Graphics 4400,
200 – 1.150 MHz
Intel HD Graphics 4600,
350 – 1.150 MHz
Intel HD Graphics 4600,
350 – 1.200 MHz
GPU 2 Nvidia GeForce GTX 970M (GM204), 3 GB GDDR5 Nvidia GeForce GTX 860M (GM107), 2 GB GDDR5
RAM 8 GB DDR3 1.600 MHz 4 GB DDR3 1.600 MHz 8 GB DDR3 1.600 MHz
HDD 2,5", 1 TB, SATA 2,5", 500 GB, 7.200 U/min, SATA 2,5", 1 TB, 7.200 U/min, SATA
Anschlüsse 4 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, 2 × Gigabit-Ethernet, 4 × HDMI 2.0, 1 × analog Audio, Kartenleser 2 × USB 2.0 (vorne), 2 × USB 3.0 (hinten), 1 × USB 2.0 (unten), 1 × Gigabit-Ethernet, 1 × HDMI 1.4a, 1 × HDMI-Eingang, 1 × S/PDIF
Konnektivität WLAN-ac, Bluetooth 4.0 Intel AC 3160: 1×1 WLAN-ac, Bluetooth 4.0 Intel AC 7265: 2×2 Dualband WLAN-ac, Bluetooth 4.0
Abmessungen 210,0 × 203,0 × 53,0 (H×B×T) 76,2 × 203,2 × 203,2 (H×B×T)
Gewicht 3,6 kg
Preis (Windows 10) 669 € 739 € 839 € 1.019 €
Preis (SteamOS) 1.099 € 599 € 669 € 779 € 939 €
Besonderheit Varianten mit Intel Core i3-4130T und Core i7-4765T in den USA erhältlich

Steam Machines sind Komplettsysteme, auf denen Valves Betriebssystem SteamOS auf Basis von Linux läuft. Grundsätzlich können Steam Machines auch mit Windows betrieben werden, da keine spezielle Hardware zum Einsatz kommt.