3/5 ZyXEL NAS520 im Test : Die günstigere Antwort auf Synologys DS215j

, 81 Kommentare

Benchmarks

Im Folgenden sind die Testergebnisse des ZyXEL NAS520 in verschiedene Untergruppen gegliedert. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit wird dabei im RAID1- und im JBOD-Festplattenverbund getestet – optional auch mit aktivierter Link Aggregation, also gebündelten Netzwerkanschlüssen, für einen erhöhten Datendurchsatz. Die Lautstärke und die Leistungsaufnahme werden ebenso wie das Preis-Geschwindigkeits-Verhältnis des NAS gesondert behandelt. Die einzelnen Ergebnisse jeder Kategorie können über die Schaltflächen über den Diagrammen durchgeschaltet werden. Die Einzelheiten zur Testmethodik, die den Ergebnissen zugrunde liegt, sind in einem gesonderten Artikel „So testet ComputerBase NAS-Systeme“ zusammengefasst.

Dateitransfer

Bei der Schreib- und Lesegeschwindigkeit platziert sich das ZyXEL NAS520 im oberen Mittelfeld der 2-Bay-NAS und liegt bei realen Dateiübertragungen insgesamt rund 7 Prozent hinter der Synology DS215j, was vor allem auf die Übertragungsraten beim Transfer vieler kleiner Dateien zurückzuführen ist. Beim Schreiben einer großen Datei liegt das NAS520 sogar 12 Prozent vor der DS215j. Auf das schnellste 2-Bay-NAS im Testfeld, die DS215+, fehlen insgesamt hingegen 21 Prozent. Die NSA325 v2 von ZyXEL liegt mit 27 Prozent deutlich hinter dem neuen NAS520.

Bei der Schreibgeschwindigkeit beträgt der Unterschied zwischen dem NAS520 und der DS215j gemittelt sogar nur 2 Prozent, während es bei der Lesegeschwindigkeit, bei der die DS215j besonders gut abgeschnitten hat, 11 Prozent sind.

Im Intel NAS Performance Toolkit liegt das NAS520 zwar erneut im oberen Mittelfeld der im Test vertretenen NAS-Systeme mit zwei Festplatteneinschüben, der Abstand zur DS215j erhöht sich aber auf 17 Prozent. Die NSA325 v2 aus eigenem Hause wird hingegen um 8 Prozent übertroffen.

Verschlüsselung

Das NAS520 unterstützt derzeit noch keine AES-Verschlüsselung. ZyXEL arbeitet aktuell nach eigenen Angaben an der Implementierung, die im nächsten Jahr sowohl für das NAS520 als auch NAS540 nachgereicht werden soll.

Das NAS520 ist erst das vierte 2-Bay-NAS im Testfeld, das mit einem zweiten Netzwerkanschluss für Link Aggregation aufwarten kann. In diesem Punkt ist es der DS215j von Synology somit voraus, doch kann es aus diesem theoretischen Vorteil auch in der Praxis Profit schlagen?

Ja und nein. Die Transferrate einer einzelnen großen Datei legt nur minimal zu, die Übertragung vieler kleiner Dateien innerhalb eines insgesamt 15 Gigabyte großen Ordners steigert sich allerdings um rund 20 MB/s, was einer prozentualen Erhöhung von 45 Prozent entspricht.

Auch beim NAS520 gilt deshalb, dass die Link Aggregation nur Vorteile und keine Nachteile bringt, sofern sie im eigenen Netzwerk genutzt werden kann. Wenn das eigene Netzwerk keine Unterstützung für Link Aggregation bietet, kann der zweite Netzwerkanschluss immer noch zur Ausfallsicherheit dienen.

Auf der nächsten Seite: Lautstärke & Leistungsaufnahme