ZyXEL NAS520 im Test: Die günstigere Antwort auf Synologys DS215j

 4/5
Frank Hüber
81 Kommentare

Lautstärke & Leistungsaufnahme

Die Lautstärke des NAS520 ist angenehm niedrig. Gerade im Leerlauf ist das NAS fast unhörbar und platziert sich gleichauf mit den leisesten NAS-Systemen im Testfeld – sogar mit der lüfterlosen QNAP HS-251 ist es auf Augenhöhe. Das Versprechen auf ein leises NAS-System hält ZyXEL ohne Probleme ein. Die Synology DS215j ist minimal lauter und die NSA325 v2 aus eigenem Hause wird deutlich unterboten.

Beim Schreibzugriff bleibt das NAS520 angenehm leise und hat nicht mit einem aufdrehenden Lüfter zu kämpfen. Einzelne Festplattenzugriffe sind allerdings deutlich wahrnehmbar, da das Gehäuse diese nur schlecht dämpft. Insgesamt muss sich das NAS520 mit den erzielten Ergebnissen nicht vor der Konkurrenz verstecken.

Diagramme
Lautstärke
  • Leerlauf:
    • Grundpegel
      28,2
    • WD My Cloud EX2
      29,8
    • QNAP HS-210
      30,0
    • QNAP HS-251
      30,3
    • ZyXEL NAS520
      30,3
    • Synology DS213j
      30,9
    • Buffalo LS421
      31,2
    • Asustor AS-302T
      31,3
    • Synology DS214se
      31,4
    • Synology DS215j
      31,4
    • ZyXEL NAS540
      31,9
    • Synology DS215+
      32,2
    • Asustor AS-202TE
      32,4
    • Synology DS214
      32,9
    • QNAP TS-212P
      32,9
    • Synology DS214play
      33,0
    • QNAP TS-431
      33,1
    • QNAP TS-451
      33,3
    • Synology DS414
      33,6
    • Synology DS415play
      34,0
    • QNAP TS-220
      34,3
    • QNAP TS-221
      34,4
    • Synology DS415+
      34,7
    • QNAP TS-420
      34,8
    • ZyXEL NSA325 v2
      34,9
    • Synology DS414j
      34,9
    • Asustor AS-204TE
      35,5
    • Asustor AS-304T
      35,5
    • Buffalo TeraStation 4400
      35,8
    • Thecus N4560
      35,9
    • Asustor AS-604T
      36,0
    • Thecus W4000+
      36,3
    • Thecus N2560
      39,1
    • ZyXEL NSA325 v1
      39,2
    • QNAP TS-469 Pro
      41,5
    • Thecus W2000+
      45,2
  • Festplattenzugriff:
    • Grundpegel
      28,2
    • QNAP HS-251
      30,6
    • QNAP HS-210
      30,7
    • WD My Cloud EX2
      31,2
    • Synology DS213j
      31,8
    • ZyXEL NAS520
      31,8
    • Asustor AS-302T
      32,0
    • Buffalo LS421
      32,0
    • Synology DS215j
      32,0
    • Synology DS214se
      32,1
    • ZyXEL NAS540
      32,6
    • Synology DS215+
      33,0
    • Asustor AS-202TE
      33,1
    • Synology DS214
      33,2
    • Synology DS214play
      33,7
    • QNAP TS-212P
      33,8
    • Synology DS414
      34,2
    • QNAP TS-220
      34,7
    • Synology DS415play
      35,1
    • QNAP TS-431
      35,1
    • QNAP TS-451
      35,4
    • Synology DS415+
      35,5
    • ZyXEL NSA325 v2
      35,6
    • QNAP TS-420
      36,3
    • Synology DS414j
      36,4
    • Thecus N4560
      36,4
    • Asustor AS-604T
      36,4
    • Asustor AS-204TE
      36,5
    • Asustor AS-304T
      36,7
    • QNAP TS-221
      37,1
    • Buffalo TeraStation 4400
      37,1
    • Thecus W4000+
      37,2
    • Thecus N2560
      39,1
    • ZyXEL NSA325 v1
      39,2
    • QNAP TS-469 Pro
      42,3
    • Thecus W2000+
      45,2
Einheit: dB(A)

Bei der Leistungsaufnahme liegt das NAS520 im Mittelfeld der getesteten 2-Bay-NAS. An die sehr guten Werte der DS215j kommt das NAS nicht heran. Im Vergleich zu den Atom-basierten NAS-Systemen kann das ARM-basierte NAS520 zwar weiterhin einen Vorteil für sich verbuchen, verglichen mit der lüfterlosen QNAP HS-251 mit Intel Celeron J1800 aus der Bay-Trail-Generation, die insgesamt leistungsfähiger als das NAS520 ist, fällt die Leistungsaufnahme allerdings etwas zu hoch aus.

Preis-Geschwindigkeits-Verhältnis

Wer nur auf die Übertragungsgeschwindigkeit des NAS-Systems und nicht auf die Software und zusätzliche Funktionen oder Anschlüsse Wert legt, für den bietet nachfolgendes Preis-Geschwindigkeits-Diagramm, in das die Übertragungstests gemittelt einfließen, eine gute Orientierung. Die Leistung bei Nutzung von Link Aggregation und Verschlüsselung wird nicht in das Diagramm einbezogen, da nicht alle Systeme diese Funktionen beherrschen. Auch die externen Schnittstellen und der Funktionsumfang der Software haben keinen Einfluss auf das Abschneiden im Preis-Geschwindigkeits-Diagramm. Wer das NAS nicht als reine Netzwerkfestplatte nutzt, sollte seine Entscheidung deshalb nicht allein auf Basis dieses Diagramms treffen.

Diagramme
Preis/Geschwindigkeit NAS-Systeme
4556677889100Performancerating [Prozent] besser schlechter DS213j - RAID1N2560 - RAID1TS-220 - RAID1TS-221 - RAID1AS-302T - RAID1LS421 - RAID1DS214 - RAID1DS214play - RAID1NSA325 v2 - RAID1AS-202TE - RAID1EX2 - RAID1HS-210 - RAID1TS-212P - RAID1DS214se - RAID1HS-251 - RAID1DS215j - RAID1DS215+ - RAID 1W2000+ - RAID1NAS520 - RAID1 50132214296378460Preis (Stand 16.11.2015) [Euro]

Nicht das schnellste, nicht das günstigste NAS im Testfeld, so platziert sich das NAS520 im Preis-Geschwindigkeits-Diagramm. Da der Preisunterschied zur Synology DS215j derzeit bei rund 30 Euro – 125 Euro UVP beim NAS520 und 158 Euro bei der DS215j – und der Geschwindigkeitsunterschied im Durchschnitt bei rund zehn Prozent liegt, kommt das NAS520 schlussendlich auf ein besseres Preis-Geschwindigkeits-Verhältnis als die DS215j.

Der kleine Bruder des NAS520, die ZyXEL NSA325 v2, die schon für etwas über 80 Euro erhältlich ist, schneidet mit niedrigerer Leistung und diesem deutlich günstigeren Preis aber noch mal besser ab, da Faktoren wie Anschlussvielfalt und Lautstärke gerade nicht berücksichtigt werden.