Akquisition : Sony kauft Toshibas Sensorsparte für 142 Mio. Euro

, 12 Kommentare
Akquisition: Sony kauft Toshibas Sensorsparte für 142 Mio. Euro
Bild: Zach Dischner (CC BY 2.0)

Auf die unverbindliche Absichtserklärung von Toshiba und Sony im Oktober ist heute die Übereinkunft gefolgt, dass Toshiba seine CMOS-Sensorsparte für 19 Milliarden Yen an Sony beziehungsweise die Sony Semiconductor Corporation verkaufen wird.

Schon im Rahmen der Ankündigung der unverbindlichen Absichtserklärung hatten Sony und Toshiba erklärt, noch dieses Jahr zu einer rechtsverbindlichen Übereinkunft kommen zu wollen. Diesen Zeitplan haben beide Unternehmen einhalten können.

Demnach verkauft Toshiba seine CMOS-Sensorsparte für 19 Milliarden Yen oder umgerechnet rund 142,2 Millionen Euro an Sony. Sony übernimmt mit dem Kauf Toshibas Halbleiterproduktionsstätte in der japanischen Präfektur Ōita auf der Insel Kyūshū. Fabrik, Mitarbeiter und Equipment aus Toshibas 300-mm-Wafer-Fertigungsanlage gehen damit an die erst im Oktober als Sony Semiconductor Corporation ausgegliederte Sensorsparte von Sony.

Ebenfalls unverändert gegenüber der unverbindlichen Absichtserklärung bleibt die Anzahl der übernommenen Mitarbeiter. Alle 1.100 Angestellten der Produktionsstätte sowie die Unternehmensbereiche Sensor-Engineering und Design sollen übernommen werden.

Sollten die Regulierungsbehörden der Akquisition zustimmen, planen Sony und Toshiba den Kauf zum Ende des Fiskaljahres am 31. März 2016 abzuschließen.