Asetek : US-Verkaufsstopp für Fury X und Water Force beantragt

, 63 Kommentare
Asetek: US-Verkaufsstopp für Fury X und Water Force beantragt

Der OEM-Fertiger Asetek, dessen Produkte die Basis für die meisten All-in-One-Wasserkühler am Markt bilden, hat sowohl gegen AMD als auch Gigabyte eine Abmahnung mit Unterlassungsaufforderung aufgesetzt. Darin fordert das Unternehmen, den Verkauf der Modelle Radeon R9 Fury X sowie GTX 980 Water Force in den USA einzustellen.

Grund ist in beiden Fällen der Kühler: Sowohl Gigabyte als auch AMD vertrauen bei der Wärmeabfuhr auf eine Kompaktwasserkühlung, die von Cooler Master hergestellt wird. Mit diesem Unternehmen befindet sich Asetek seit mehreren Jahren in einem Rechtsstreit, dessen Gegenstand die Verletzung der Patente 8.240.362 (PDF) und 8.245.764 (PDF) unter anderem durch die Seidon- sowie Nepton-Produktserie ist. In einer Stellungnahme gegenüber GamersNexus begründete Asetek den Schritt mit dem jüngsten Urteil eines US-Gerichts, das Cooler Master per einstweiliger Verfügung den Import und Vertrieb der betroffenen Produkte auf dem US-amerikanischen Markt untersagt. Kunden in Europa werden davon allerdings nicht betroffen.

AMD Radeon R9 Fury X – auseinander genommen
AMD Radeon R9 Fury X – auseinander genommen (Bild: AMD)

Ebenfalls vor Gericht gezogen ist Asetek gegen Swiftech und CoolIT, wobei auch hier die Verbindung von Kühler (Coldplate) und Pumpe in einer Einheit beanstandet wurde. In beiden Fällen konnte zwischenzeitlich eine Einigung erzielt werden; Swiftech hat in Folge des Konflikts das beanstandete Modell H2O 220 als „Glacier“ an Cooler Master abgetreten und in Form der H2O 220X, welche die Pumpe mit dem Radiator verbindet, ohne weitere Beanstandungen auf den Markt gebracht.

Update 08.12.2015 11:45 Uhr  Forum »

AMD sieht gegenwärtig keinen Handlungsbedarf. In einer Stellungnahme gegenüber ComputerBase verweist der Konzern auf die Geschworenen des Prozesses, die „nicht festgestellt haben, dass der Cooler-Master-Kühler der auf der Radeon Fury X verbaut wird Patente von Asetek verletzt“. Tatsächlich sind aktuell lediglich Kühler der Serien Glacier, Nepton und Seidon Gegenstand des Verfahrens.

We are aware that Asetek has sued Cooler Master. While we defer to Cooler Master regarding the details of the litigation, we understand that the jury in that case did not find that the Cooler Master heat sink currently used with the Radeon Fury X infringed any of Asetek’s patents.

AMD