3/3 Kingston HyperX Savage im Test : USB-Stick mit 128 GB liebt Filme, aber scheut Spiele

, 52 Kommentare

Fazit

Die Paradedisziplin des Kingston HyperX Savage mit 128 GB ist das Übertragen großer Dateien. Filme oder ISO-Dateien werden zügig übertragen, auch wenn das Limit von USB 3.0 dabei noch nicht ausgenutzt wird. In dieser Disziplin gehört der Kingston-Stick ohne Zweifel zur Oberklasse.

Kommen beim Transfer aber viele kleine Dateien zum Einsatz, offenbart sich eine große Schwäche: Massen von winzigen Dateien liegen dem USB-Laufwerk von Kingston überhaupt nicht. In Benchmarks wie auch in der Praxis ist die Schreibleistung derart niedrig, dass eine HDD mit Magnetspeicher den USB-Stick um ein Vielfaches übertrifft. Gelesen werden kleine Daten hingegen immer noch deutlich schneller als bei einer Festplatte, womit auch der Einsatz als Boot-Laufwerk in Frage kommt.

Das Einsatzgebiet für den Kingston HyperX-Savage-USB-Stick wird somit auf den Transfer großer Dateien und das Lesen kleiner Dateien eingeschränkt. Wer etwa Spieleordner aus Steam mit vielen kleinen Dateien auf das Laufwerk kopiert, ärgert sich über lange Wartezeiten. Abgesehen von dieser Einschränkung erhält der Kunde für etwa 80 Euro einen schnellen, kompakten, externen Datenträger mit 128 Gigabyte Speicherplatz für die Hosentasche.

Die empfehlenswerte Konkurrenz ist kaum teurer

Allerdings bietet ein USB-Stick mit SSD-Controller nicht nur in puncto Leistung beim Schreiben kleiner Dateien, sondern auch durch zusätzliche Funktionen Vorteile, die beim Kingston HyperX Savage fehlen. Der SanDisk Extreme Pro besitzt einen solchen Controller, ist bei großen Dateien zwar ein gutes Stück langsamer, leistet sich dafür aber keine großen Schwächen, und das zum gleichen Preis von etwa 80 Euro. Für einen Aufpreis von nur 30 Euro ist die fast doppelte Kapazität mit echter SSD-Technik bei zugleich nochmals höherer Geschwindigkeit und einer optionalen Datenverschlüsselung zu haben: Die Samsung Portable SSD T1 mit 250 GByte kostet derzeit 110 Euro, fällt aber nicht so kompakt wie ein USB-Stick aus.

Kingston HyperX Savage (128 GB)
Produktgruppe USB-Sticks, 12.12.2015
  • Liest und schreibt schnell bei großen Dateien
  • Liest kleine Dateien schneller als HDD
  • Robustes Gehäuse
  • 5 Jahre Garantie
  • Schreibt kleine Dateien erheblich langsamer als HDD
  • Ohne SSD-Controller kein Monitoring

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.