MSI : CPU Guard 1151 schützt Skylake-CPUs vor ihren Kühlern

, 13 Kommentare
MSI: CPU Guard 1151 schützt Skylake-CPUs vor ihren Kühlern
Bild: MSI

MSI will sich die Aufregung der vergangenen Tage um von ihren übergroßen Kühlern beschädigten Skylake-Prozessoren zu Nutze machen: Der CPU Guard 1151 soll Schäden an den auf dünneren PCBs befestigten Chips verhindern. Die Idee ist allerdings weder neu noch zwingend nötig.

Der CPU Guard 1151 ersetzt die Halterung, die auf Platinen mit LGA 1151 den Prozessor auf die Pins des Sockels drückt und muss anstelle dieser Konstruktion mit der Platine verschraubt werden. Die MSI-Konstruktion drückt die CPU dabei in die Pins des Sockels, soll aber zugleich stabilisierend wirken und dem Durchbiegen des PCBs, sogenanntem „Flexing“ vorbeugen. Aufgrund der diffizilen Montage und des damit einhergehenden Garantieverlustes richtet sich das Produkt damit an erfahrene Anwender, zumal es auch geköpfte Prozessoren ohne Heatspreader vor Beschädigungen durch verkantet aufgesetzte Kühler schützen soll. Die Entfernung des Heatspreaders ist bei Übertaktern aufgrund der verbesserten Kühlung des Dies beliebt.

In dieser Rolle ist der eigentliche Sinn des CPU Guard 1151 zu sehen, der dabei keineswegs eine neue Erfindung ist: Als „Delid Die Guard“ war das Zubehörteil bereits für den LGA 1150 und Haswell-Prozessoren verfügbar und lag den teuren, für extreme Übertaktungsversuche konzipierten Hauptplatinen des Unternehmens bei.

Auch die Gefahr beschädigter Skylake-Prozessoren ist zwischenzeitlich fast keine mehr. Zum Problem gemacht hatte das dünnere PCB der CPUs zunächst Scythe und vor Beschädigungen gewarnt. Nachdem alle anderen Hersteller am Markt jedoch Entwarnung gaben, ruderte das Unternehmen schließlich zurück und benannte lediglich zwei Kühler als problematisch. Der Tenor: Alle Anbieter sehen keinerlei Probleme bei stehenden Rechnern, empfehlen jedoch wie bei vorherigen Plattformen von Intel, große Kühler vor dem Transport zu demontieren oder abzusichern. Auch der CPU Guard 1151 ist daher vor allem für geköpfte Prozessoren, nicht jedoch für den einfachen Anwender interessant.

Zu Preis und Verfügbarkeit hat sich MSI bislang nicht geäußert.