Neue E-Klasse : Zwei Displays mit Full HD und Touch am Lenkrad ausprobiert

, 228 Kommentare
Neue E-Klasse: Zwei Displays mit Full HD und Touch am Lenkrad ausprobiert
Bild: Harry Ruckaberle für Mercedes-Benz

Nach einem Einblick in die Assistenzsysteme der neuen E-Klasse der Baureihe 213 hat Mercedes-Benz heute das Interieur des Fahrzeugs vorgestellt. Hochauflösende Displays und eine neue Touch-Bedienung am Lenkrad sind die großen technischen Neuheiten des Jahrgangs 2016. ComputerBase hat Platz genommen und sie ausprobiert.

Schon die aktuelle C-Klasse der Baureihe 205 machte deutlich, wohin der Weg bei Mercedes-Benz geht: Optisch und in puncto Ausstattung nähert sich nun auch die neue E-Klasse der aktuellen S-Klasse, die ComputerBase vor einem Jahr für den Test des Command Online NTG 5 gefahren war.

Für die neue E-Klasse geht Mercedes-Benz sogar noch einen Schritt weiter und bietet für den Innenraum aus technologischer Perspektive ein Gesamtpaket, das sogar noch über der S‑Klasse angesiedelt ist. Die aktuelle Baureihe 222 wird seit 2013 angeboten, weshalb es nicht ungewöhnlich ist, dass eine niedrigere Baureihe zur Neuvorstellung eine bessere technologische Ausstattung bietet als das eigentliche Topmodell, das bereits mehrere Jahre auf dem Markt ist. Auch die S-Klasse wird irgendwann aktualisiert werden und dann wieder das Mehr an Ausstattung im Vergleich zu den anderen Baureihen bieten.

Betrachtet man das Interieur der neuen E-Klasse, fallen klar Parallelen zur aktuellen S‑Klasse auf. Insbesondere das in die Türpanele übergehende Armaturenbrett und die runden Luftausströmer sind aus der Oberklasse bekannt. Das gilt auch für die volldigitalen Instrumente vor dem Fahrer auf einem Display und das Infotainmentsystem Command Online auf einem zweiten Display als Fortführung des Mitteltunnels.

Mercedes-Benz – Neue E-Klasse (W213) Interieur

Auf der nächsten Seite: Zwei Displays und Touch-Bedienung