Pebble : Timeline nun auch für Pebble Classic und Steel

, 3 Kommentare
Pebble: Timeline nun auch für Pebble Classic und Steel
Bild: Pebble

Wie zur Einführung der Pebble Time versprochen, stattet Pebble nun auch die älteren Modelle der Pebble-Smartwatch mit der neuen Benutzungsoberfläche aus. Zunächst beschränkt sich das Umfeld im Rahmen einer Betaphase auf Android-Nutzer der Pebble Classic sowie Pebble Steel.

Die finale Firmware in der Version 3.8 soll laut Pebble noch im Dezember flächendeckend veröffentlicht werden. Unbekannt ist, ob nach dem Testlauf auch iPhone-Nutzer die neue Version nutzen können. Interessierte Nutzer können sich für die Beta-Gruppe anmelden. Sofern Zugang gewährt wird, erhält der Nutzer im weiteren Verlauf die Betaversion der Pebble Time Android App (v3.8.0), welche im Google Play Store heruntergeladen werden muss. Nach Installation und Aktualisierung der Uhren-Firmware stehen die Timeline sowie die Benutzungsoberfläche der neueren Modelle Pebble Time und Time Round zur Verfügung. Als Hinweis ergänzt das Unternehmen, dass die Smartphone-Applikation derzeit lediglich in Englisch, die Sprachoptionen der Uhr jedoch in Deutsch, Englisch, Französisch oder Spanisch verfügbar sind.

Wurde die Timeline zur Ankündigung noch als kleines Novum gefeiert, enttäuschte sie im Test. Es handelt sich hierbei mitunter doch lediglich um eine Aufreihung von Kalendereinträgen oder Ereignissen wie etwa dem Sonnenauf- und Untergang der Vergangenheit, der Gegenwart sowie der Zukunft. Einzig die chronologische Auflistung als Zeitstrahl begünstigte im Test die Übersichtlichkeit, was jedoch keinesfalls als Highlight zu werten war.