Samsung Galaxy A9 : Mittelklasse-Phablet mit Snapdragon 652 und 3 GB RAM

, 29 Kommentare
Samsung Galaxy A9: Mittelklasse-Phablet mit Snapdragon 652 und 3 GB RAM
Bild: Samsung

Samsung hat in China das Galaxy A9 offiziell vorgestellt. Das Mittelklasse-Phablet mit 6,0-Zoll-Display setzt beim System-on-a-Chip auf einen Snapdragon 652 von Qualcomm. Optisch unterliegt das Gerät Samsung aktueller Design-Philosophie, die sich zuletzt beim Galaxy A3 und Galaxy A5 in der 2016 Edition manifestierte.

Das von der Galaxy-S6-Familie inspirierte Design setzt auf ein Grundgerüst aus Metal, das sich in Richtung Vorder- und Rückseite leicht verjüngt und an den Seitenrändern eine leichte Vertiefung aufweist, in der Schalter und Schubfächer für SIM- und Speicherkarten ihren Platz finden. Vorder- und Rückseite werden außerdem von Gorilla Glass 4 bedeckt. Bei der Farbgebung setzt Samsung in China auf die Farben Weiß, Gold und Rosé.

6 Zoll mit Full-HD-Auflösung

Das 6 Zoll große Super-AMOLED-Display löst wie beim kleineren Galaxy A5 in der 2016 Edition mit 1.080 × 1.920 Bildpunkten auf und kommt so auf eine Bildpunktdichte von 367 ppi. Um dem höheren Energiebedarf durch das Display und die stärkere Hardware gerecht zu werden, verbaut Samsung einen Akku mit einer Nennladung von 4.000 mAh, der mit der Schnellladefunktion in zwei Stunden voll geladen sein soll.

Qualcomm Snapdragon 652 mit leistungsstarken Cortex-A72-Kernen

Statt der hauseigenen Exynos-SoCs im Galaxy A5 und A3 kommt im A9 allerdings – zumindest in der chinesischen Version – der deutlich leistungsfähigere Snapdragon 652 von Qualcomm zum Einsatz. Dieser verfügt zusätzlich zu einem 4er-Cluster Cortex-A53-Kerne, die mit bis zu 1,2 GHz Taktfrequenz arbeiten, über ein 4er-Cluster der leistungsstarken Cortex-A72-Kerne – dem Nachfolger des Cortex-A57, der unter anderem im Snapdragon 808 und 810 steckt. Als GPU dient Qualcomms Adreno 510.

3 GByte RAM und 32 GByte Flash-Speicher

Auch beim Speicher hat Samsung dem größten Modell der Galaxy-A-Familie etwas mehr spendiert: 3 GByte Arbeitsspeicher sowie 32 GByte Flash-Speicher stehen zur Verfügung, zusätzlich kann eine microSD-Karte mit einer Kapazität von bis zu 128 GByte verbaut werden. Diese teilt sich bei der Dual-SIM-Variante für den chinesischen Markt den Schlitten mit einer der beiden SIM-Karten und wird an der Seite eingesteckt. Für die zweite SIM-Karte ist ein eigener Schlitten an der Oberseite vorhanden.

Lichtstarke Kameras vorne und hinten

Vom Galaxy A5 2016 Edition bekannt ist die Hauptkamera mit einer Blendenzahl von f/1.9. Der mit 13 Megapixel auflösende Bildsensor ist auch beim Galaxy A9 mit einem optischen Bildstabilisator gepaart, der auch bei schlechten Lichtverhältnissen möglichst unverwackelte Bilder ermöglichen soll. Bei ausgeschaltetem Bildschirm lässt sie sich durch zweimaliges Drücken der Home-Taste mit integriertem Fingerabdruck-Sensor aktivieren. Die Selfie-Kamera wurde dagegen auf 8 Megapixel aufgerüstet, kommt aber ebenfalls auf einen Blendenzahl von f/1.9.

Ein wenig seltsam mutet die Angabe zu den unterstützten WLAN-Standards an. Während der Snapdragon 652 eigentlich WLAN ac unterstützt und dies auch beim Galaxy A5 geboten wird, ist auf Werbebildern aus China lediglich von WLAN n die Rede. Es ist also durchaus möglich, dass sich hier ein Fehler eingeschlichen hat.

Zur Verfügbarkeit des Galaxy A9 in Europa und möglichen Preisen liegen aktuell noch keine Informationen vor. Die 2016 Edition des Galaxy A3 und Galaxy A5 sollen dagegen ab Mitte Januar zu empfohlenen Verkaufspreisen von 329 und 429 Euro im deutschen Handel erhältlich sein.

Samsung Galaxy A9 Samsung Galaxy A5 (2016) Samsung Galaxy A3 (2016)
Software:
(bei Erscheinen)
Android 5.1
Display: 6,00 Zoll
1.080 × 1.920, 367 ppi
Full HD Super AMOLED, Gorilla Glass 4
5,20 Zoll
1.080 × 1.920, 424 ppi
Full HD Super AMOLED, Gorilla Glass 4
4,71 Zoll
720 × 1.280, 312 ppi
HD Super AMOLED, Gorilla Glass 4
Bedienung: Touch
Fingerabdrucksensor, Status-LED
Touch
SoC: Qualcomm Snapdragon 652
4 × Cortex-A72, 1,80 GHz
4 × Cortex-A53, 1,40 GHz
28 nm, 64-Bit
Samsung Exynos 7580
8 × Cortex-A53, 1,60 GHz
28 nm, 64-Bit
Samsung Exynos 7578
4 × Cortex-A53, 1,50 GHz
28 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 510 Mali-T720 MP2
600 MHz
Mali-T720 MP2
668 MHz
RAM: 3.072 MB
LPDDR3
2.048 MB
LPDDR3
1.536 MB
LPDDR3
Speicher: 32 GB (+microSD) 16 GB (+microSD)
Kamera: 13,0 MP
LED, f/1,9, AF, OIS
13,0 MP, 1080p
LED, f/1,9, AF, OIS
13,0 MP, 1080p
LED, f/1,9, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 8,0 MP, 1080p
f/1,9, AF
5,0 MP, 1080p
f/1,9, AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: Ja
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓300 ↑100 Mbit/s
Advanced
↓300 ↑50 Mbit/s
Advanced
↓150 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n
Wi-Fi Direct, Miracast
802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
802.11 b/g/n
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.1
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM, Dual-SIM Nano-SIM
Akku: 4.000 mAh
fest verbaut
2.900 mAh
fest verbaut
2.300 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 80,9 × 161,7 × 7,40 mm 71,0 × 144,8 × 7,35 mm 65,2 × 134,5 × 7,35 mm
Schutzart:
Gewicht: 200 g 155 g 132 g
Preis: ab 260 € ab 214 €