Samsung Mobile : CEO JK Shin verlässt die Spitze des Unternehmens

, 10 Kommentare
Samsung Mobile: CEO JK Shin verlässt die Spitze des Unternehmens

Bei Samsungs Mobilsparte gibt es einen Führungswechsel an der Unternehmensspitze. Shin Jong Kyun (JK Shin), seit 2011 President und CEO von Samsung Mobile, verlässt den Posten, bleibt aber im Unternehmen. An seine Stelle rückt Koh Dong Jin, der am Bezahlsystem Samsung Pay und der Sicherheitslösung Knox mitgearbeitet hat.

Wie unter anderem die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, deutet der Wechsel an der Spitze auf einer Verschiebung des Fokus von Hardware in Richtung Software hin. Außerdem wird der Wechsel als weiterer Versuch gewertet, das Ruder herumzureißen und Samsung Mobile von den zuletzt schlechten Geschäftszahlen zu befreien.

Koh Dong Jin hat den größten Teil seiner beruflichen Laufbahn in den Bereichen Forschung und Entwicklung gearbeitet und zuletzt für sieben Jahre das für die technologische Strategie verantwortliche Team geleitet. Laut Bloomberg habe er außerdem Partnerschaften mit Google, Microsoft, Qualcomm und Wacom aufgebaut und war maßgeblich an der Entwicklung des Galaxy S6 und Galaxy Note 5 beteiligt.

Kohs Software-Expertise soll Samsung Mobile dabei helfen, sich nicht mehr nur durch Hardware, sondern auch bessere Software von den Mitbewerbern abzusetzen – vor allem chinesischen Konkurrenten. JK Shin verlässt das Unternehmen jedoch nicht und soll sich laut Samsung auf die langfristige Geschäftsstrategie fokussieren. Außerdem bleibt er einer der Presidents und Co-CEOs von Samsung Electronics.