App Stores : Android führt bei Downloads, iOS beim Umsatz

, 11 Kommentare
App Stores: Android führt bei Downloads, iOS beim Umsatz

Der Nutzungstrend auf Android- und iOS-Geräten der letzten Jahre hat sich auch 2015 wieder bestätigt: Während der Google Play Store doppelt so viele Downloads generierte wie der iOS-App-Store, erwirtschaftete Apple hierüber 75 Prozent mehr Umsatz als Google.

Für Apples hohen Umsatz sind insbesondere die Zugewinne in China, Japan und den USA verantwortlich. Vor allem China entwickelt sich für Apple zum wichtigen Umsatzbringer. Im Jahresvergleich stiegen die iOS-App-Downloads im vierten Quartal um 20 Prozent, der Umsatz verdoppelte sich sogar. China steht aktuell auf Platz 3 der umsatzstärksten App-Märkte für iOS und ist dem zweitplatzierten Japan dicht auf den Fersen. An der Spitze sind die USA.

Der wesentlich höhere Downloadwert des Google Play Stores ist unter anderem durch die starke Expansion in aufstrebenden Märkten wie Indien, Mexiko und der Türkei zu erklären, so die Analysten; in den USA konnte Android iOS im letzten Jahr überholen, was die App-Downloads angeht. Zudem dominiert Android das weltweite Smartphone-Geschäft mit über 80 Prozent Marktanteil, was wiederum für mehr App-Downloads sorgt als bei der iOS-Konkurrenz. Während die Zahl der App-Downloads auf iOS-Geräten in den letzten drei Jahren relativ konstant blieb, stiegen die Play-Store-Downloads im gleichen Zeitraum um etwa 60 Prozent.

Die App mit den weltweit meisten Downloads war 2015 WhatsApp; bei den Spielen steht Subway Surfers von Kiloo an der Spitze. Am umsatzstärksten waren Spotify und bei den Spielen Clash of Clans. In Deutschland stehen WhatsApp und Candy Crush Soda Saga auf Platz 1. Beim Umsatz lagen in Deutschland die Flirt-App Lovoo und das Spiel Clash of Clans ganz vorn.

Die Analysten von App Annie werteten das Nutzungsverhalten von 500.000 registrierten Teilnehmern bei über einer Million unterschiedlicher Apps aus. Bezüglich der Messung von Downloads weist die Analysemethode eine Schwäche auf; App Annie berücksichtigt die Downloads von Googles hauseigenen Apps im Google Play Store, allerdings nicht die von Apple-eigenen Apps im iOS-Store. Wenn ein Nutzer beispielsweise Google Maps auf sein Android-Smartphone lädt, wird das von den Analysten registriert. Ein Download einer Apple-App wie iMovie via iPhone bleibt dagegen unberücksichtigt.