Apple : Hinweise auf neues 4"-iPhone verdichten sich

, 132 Kommentare
Apple: Hinweise auf neues 4"-iPhone verdichten sich
Bild: NowhereElse

Nach den jüngsten Gerüchten über den Wegfall des Klinkensteckers beim kommenden iPhone 7 konkretisieren sich auch die Hinweise auf ein weiteres, für 2016 geplantes iPhone-Modell mit 4-Zoll-Display. Anders als das kommende Flaggschiff-iPhone soll die 4-Zoll-Variante aber bereits im Frühjahr erscheinen.

Die Hardware-Ausstattung des 4-Zoll-Modells sei im Vergleich zu den aktuellen Top-iPhones 6s und 6s Plus abgespeckt und liege auf dem Niveau des im Herbst 2014 erschienenen iPhone 6; verbaut seien demnach ein A8-Prozessor sowie 1 GB RAM. Zudem sollen Kunden zwischen zwei Speichergrößen wählen können: 16 und 64 GB. Die mit iPhone 6 und 6 Plus hinzugekommene Option auf 128 GB stehe Käufern somit nicht zur Verfügung. Damit widerspricht der Bericht früheren Spekulationen, wonach auch das neue 4-Zoll-iPhone über Apples aktuellste Mobil-Hardware inklusive A9-Chip und 2 GB RAM verfüge. Die Unterstützung des Bezahldienstes Apple Pay sowie von Voice-over-LTE-Funktionalität für bessere Audioqualität bei Telefonaten sollen hingegen zu den Ausstattungsmerkmalen gehören.

Bisher wurde in Berichten rund um das kommende 4-Zoll-iPhone meist vom „iPhone 6c“ gesprochen – in Anlehnung an Apples Plastik-Modell iPhone 5c aus dem Jahr 2013. Die neueste Meldung widerspricht dieser Namensgebung aber und will in Erfahrung gebracht haben, dass das Gerät „iPhone 5e“ heißen soll, wobei das „e“ für „enhanced“ (verbessert, erweitert) stehen soll. Apple wolle das iPhone 5e im eigenen Produkt-Portfolio somit weniger als geschrumpfte Variante von iPhone 6 und 6s platzieren, sondern mehr als Weiterentwicklung des aktuell noch erhältlichen 2013er-Flaggschiffs iPhone 5s.

Zum Design und den zur Auswahl stehenden Farben des iPhone 5e gibt es bisher nur wenig Angaben. Anfang Januar tauchten diverse Fotos von potenziellen Prototypen auf, deren Echtheit aber nicht bestätigt ist. Zu sehen ist ein 4-Zoll-iPhone, das durch die abgerundeten Kanten und die beiden Antennenstreifen auf der Rückseite optisch an iPhone 6 und 6s erinnert; die Frontseite orientiert sich durch den Abstand zwischen Display und Rand allerdings mehr am iPhone 5s.

Um den mutmaßlichen Veröffentlichungstermin im März 2016 einhalten zu können, befinde sich das iPhone 5e bei Apple-Zulieferer Foxconn bereits in der Produktion. Zuletzt gab es Spekulationen darüber, Apple stelle das iPhone 5e zusammen mit der zweiten Generation der Apple Watch vor.