Oculus Rift : Neue Vorbestellungen werden erst im Juli versandt

, 65 Kommentare
Oculus Rift: Neue Vorbestellungen werden erst im Juli versandt
Bild: Oculus VR

Interessenten der seit 6. Januar vorbestellbaren Oculus Rift müssen sich in Geduld üben. Das Versanddatum für die Consumer Version des Virtual-Reality-Headsets wurde von ursprünglich Ende März auf Juli 2016 geändert. Die erste Charge werde aber auf jeden Fall am 28. März versandt, so Oculus.

Oculus-Gründer Palmer Luckey zeigte sich vorige Woche positiv überrascht von der Nachfrage für die Oculus Rift: „Die Vorbestellungen laufen viel besser, als ich mir je vorstellen konnte.“ Das vergleichsweise große Bestellaufkommen und die damit zusammenhängenden Produktionsengpässe seien der Grund dafür, dass der Liefertermin mehrere Monate nach hinten korrigiert werden musste.

Luckey hat bereits angekündigt, das Produktionsvolumen zu erhöhen, um den Bestellungen gerecht zu werden. „Wir haben in den ersten 10 Minuten schon die Menge verkauft, für die wir eigentlich einige Stunden einkalkuliert hatten.“ Durch das massive Bestellaufkommen sei sogar der hauseigene Webshop kurz vorm Zusammenbruch gewesen. Genaue Zahlen bezüglich des Auftragsvolumens nannte der Oculus-Gründer aber nicht.

Zwar kann sich Oculus seit Beginn der Vorbestellung über eine laut eigener Aussage hohe Nachfrage freuen; gleichzeitig gibt es aber auch Kritik an dem von vielen Kunden als zu hoch empfundenen Verkaufspreis. Durch Äußerungen in Interviews sowie einem Preis von 300 für die erste und 350 US-Dollar für die zweite Entwicklerversion sei eine falsche Erwartungshaltung bezüglich des Ladenpreises geschürt worden, so die Kritiker. Palmer Luckey entgegnete den Vorwürfen damit, dass Oculus mit dem VR-Headset vorerst gar kein Geld verdiene; dafür sei ein Preis von mindestens 1.000 US-Dollar vonnöten.

Die Oculus Rift kostet offiziell 599 US-Dollar; der Euro-Preis beträgt inklusive Steuern, Zoll und Versand 741 Euro. Zahlen müssen die Vorbesteller erst, wenn Oculus den Versand in die Wege leitet. Jedes VR-Headset enthält das Spiel Lucky’s Tale als Gratisbeigabe. Vorbesteller erhalten EVE: Valkyrie ebenfalls kostenlos dazu. Ab Februar gebe es außerdem Bundles aus „Oculus Ready“-zertifizierten Komplettsystemen und dem Oculus-Rift-Headset selbst zu einem Preis ab 1.499 US-Dollar, so Oculus VR.