Patchday Januar 2016 : Letzte Updates für Windows 8 und alte Internet Explorer

, 26 Kommentare
Patchday Januar 2016: Letzte Updates für Windows 8 und alte Internet Explorer
Bild: Daniel Lobo (CC BY 2.0)

Microsoft hat zum ersten Patchday im neuen Jahr neun Bulletins veröffentlicht. Sie beschreiben 25 Sicherheitslücken in den Betriebssystemen Windows Vista bis Windows 10, den Server-Varianten, Silverlight und Exchange. Zwei Drittel der geschlossenen Schwachstellen werden vom Konzern als kritische eingestuft.

Ein letztes Mal wurden mit dem Patchday ältere Versionen des Internet Explorer und Windows 8 ohne Update auf Windows 8.1 bedacht. Mit Ausnahme des Internet Explorer 9 für Windows Vista SP2 und Windows Server 2008 SP2 werden die Versionen 7, 8, 9 und 10 des Browsers ab sofort nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt, dasselbe gilt für Windows 8 in seiner ursprünglichen Version. In Zukunft will Microsoft nur noch für die jeweils aktuellste, für ein Betriebssystem verfügbare Version eines Browser Updates bereitstellen. Unter Vista und Server 2008 ist das der Internet Explorer 9, unter Windows 7 und Windows 8.1 gibt es auch den Internet Explorer 11.

Nutzer von Windows 10 werden mit dem Patchday durch das Update KB3124263 auf Build 10586.63 aktualisiert.

Warum das Bulletin mit der Kennung MS16-009 nicht Teil des Patchdays ist, darüber liegen keine Informationen vor. Weiterführende Informationen zu den veröffentlichten Berichten bieten hingegen wie immer Microsofts Technet-Seiten. Ebenfalls aktualisiert wurde das Tool zum Entfernen bösartiger Software.