Qualcomm : Joint Venture mit chinesischer Provinzregierung Guizhou

, 7 Kommentare
Qualcomm: Joint Venture mit chinesischer Provinzregierung Guizhou
Bild: Qualcomm

Qualcomm hat ein 280 Millionen US-Dollar schweres Joint Venture mit der Regierung der chinesischen Provinz Guizhou bekanntgegeben. So stärkt das Unternehmen die Beziehungen in China. In Zukunft sollen dort Servertechnologien entwickelt und verkauft werden.

In Zusammenarbeit mit der ansässigen Provinzregierung kündigte der Chiphersteller die Guizhou Huaxintong Semi-Conductor Technology Co Ltd. an. Das Joint Venture verfügt über ein Startkapitel von 1,85 Milliarden Yuan (circa 258,5 Millionen Euro). Zudem wird Qualcomm am Standort Guizhou eine Investmentfirma eröffnen, um zukünftige Investitionen in China anzutreiben.

Neben der finanziellen Beteiligung wird Qualcomm auch seine Servertechnologie an das Joint Venture lizenzieren und bei der Entwicklung und Einbindung helfen.