Apple : Neue Public Betas von iOS 9.3 und OS X 10.11.4

, 31 Kommentare
Apple: Neue Public Betas von iOS 9.3 und OS X 10.11.4

Nach den Entwicklern erhalten auch die am öffentlichen Betaprogramm teilnehmenden Tester die Möglichkeit, die neuesten Betas von iOS 9.3 und OS X 10.11.4 auf Herz und Nieren zu prüfen. Die Betriebssystem-Updates enthalten nicht nur Fehlerbehebungen und Sicherheitsaktualisierungen, sondern auch neue Funktionen.

Das nächste iOS-Update hat außer Leistungsoptimierungen und Fehlerbereinigungen mehrere neue Funktionen im Gepäck. Dazu gehört ein Nachtmodus, der dem Display von iPhone oder iPad in der Nacht einen wärmeren Farbton verleiht; durch den Blaulichtfilter soll das jeweilige Apple-Mobilgerät weniger anstrengend für die Augen sein und somit ein besseres Einschlafen nach der Nutzung ermöglichen. Unterstützt wird diese Funktion aber erst ab dem iPhone 5S.

iOS 9.3 – bald wieder mit vollständiger Apple-Pencil-Unterstützung

Einige Beta-Tester von iOS 9.3 hatten sich in den letzten Testversionen darüber beschwert, dass der Apple Pencil durch die Betaversion auf dem iPad Pro an Funktionsumfang verliert. Während der Stift unter iOS 9.2.1 noch als systemweites Eingabegerät genutzt werden kann, beschränkt sich die Funktionalität in den bisherigen Betaversionen von iOS 9.3 auf Malen, Zeichnen und Schreiben innerhalb bestimmter Apps. Apple hat mittlerweile gegenüber The Verge versichert, den vollen Funktionsumfang des Stifts in der nächsten Beta von iOS 9.3 wieder herzustellen.

OS X 10.11.4 – Notizen-App mit Evernote-Import und Passwortschutz

OS X El Capitan (10.11.4) bietet außer den üblichen Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates auch neue Funktionen innerhalb der Notizen-App. Nutzer können mit einem Klick auf die Import-Option Datenbanken von Evernote einfügen. Dadurch will Apple Anwendern den Wechsel von der populären Drittanbieter-App Evernote hin zum hauseigenen Programm Notizen so einfach wie möglich gestalten. In einem ersten Test der Import-Funktion zeigten sich bei der letzten Betaversion von OS X 10.11.4 noch Probleme bei bestimmten Formatierungen; die Evernote-Unterstützung in der Notizen-App sei vergleichbar mit der Unterstützung von Word-Dokumenten in Apples Textverarbeitungsprogramm Pages. Zu den weiteren Neuerungen in Apples Notizen-App zählt die Möglichkeit, passwortgeschützte Notizen zu erstellen.

OS X 10.11.4 unterstützt zudem als erste OS-X-Version Live-Fotos. Besagte Foto-Funktion von iPhone 6s und 6s Plus, welche aus mehreren Einzelaufnahmen kurze Videosequenzen erstellt, kann damit erstmals auch auf Macs angeschaut und über die Nachrichten-App weitergeleitet werden.

Update 25.02.2016 14:16 Uhr  Forum »

Apple hat den kuriosen Datumsfehler, welcher alle iOS-Geräte mit 64-Bit-Prozessor betrifft, in der aktuellen Betaversion 4 von iOS 9.3 behoben. Das Problem hat dafür gesorgt, dass das jeweilige Gerät bei einer manuellen Datumseinstellung auf den 1. Januar 1970 nach einem anschließenden Neustart in einer Bootschleife hängen blieb und dadurch unbrauchbar wurde.

In der vierten Beta von iOS 9.3 lässt sich das Datum nicht mehr weiter als bis zum 1. Januar 2001 (12 Uhr GMT) zurückstellen. Außerdem können Nutzer iOS 9.3 Beta 4 über die Wiederherstellungsfunktion in iTunes auch auf iPhones und iPads einspielen, welche durch den Datumsfehler bereits lahmgelegt sind. Zuvor blieb den betroffenen Anwendern nichts anderes übrig, als sich an den Apple-Support zu wenden.