2/4 In Win 805 im Test : Ein echter Hingucker aus Glas und Aluminium

, 108 Kommentare

Der Innenraum ist weiterhin kein Kaufargument

Auch beim In Win 805 fällt der Platz hinter dem Mainboardtray mit lediglich 20 mm begrenzt aus. Sobald nur zwei bis drei Kabel des Netzteils ungünstig übereinander liegen, passt das Seitenteil nicht mehr an den Midi-Tower. Nur die richtige Planung und die geschickte Anordnung der mitgelieferten Kabelklemmen führt hier langfristig zum Erfolg.

Gänzlich leer geht der Mainboardtray des In Win 805 jedoch nicht aus. Bis zu drei weitere 2,5"-SSDs lassen sich an der Rückwand anbringen. Der Haken: Es werden genauso wie beim modularen Festplattenkäfig flache SATA- und Stromanschlüsse statt der ebenfalls weit verbreiteten angewinkelten Kabel benötigt. Beim Kauf eines 805 sollte dies unbedingt berücksichtigt werden.

Nicht gänzlich zu Ende gedacht wurde auch der modulare Festplattenkäfig, der sich nach der Installation zweier 120-mm-Bodenlüfter auch am herausnehmbaren Bracket der Frontlüfter montieren lässt und zwei entkoppelte 3,5"-Festplatten sowie ein kleineres 2,5"-Exemplar aufnimmt. Die Ausrichtung des Käfigs erfolgt in dem Fall so, dass die Luft des einsaugenden Ventilators an der davor liegenden Festplatte abprallt und die weiter hinten verbaute Hardware nicht mehr erreicht.

In Win 805 – Herausnehmbares Lüfterbracket
In Win 805 – Herausnehmbares Lüfterbracket
In Win 805 – Festplattenkäfig mit zwei 2,5"-/3,5"-Schienen und einem 2,5"-Bracket
In Win 805 – Festplattenkäfig mit zwei 2,5"-/3,5"-Schienen und einem 2,5"-Bracket

Ansonsten orientiert sich In Win mit dem 805 am klassischen Aufbau eines Midi-Towers. Während die Stromversorung unten am Boden mit dem Lüfter nach oben zeigend an der Rückwand zu verschrauben ist, findet über ihr eine Hauptplatine bis hin zum ATX-Format ihren Platz.

Wer plant eine interne Wasserkühlung zu verbauen, kann in der Front maximal einen 280-mm-Dualradiator mit einer Tiefe bis zu 60 mm und am Heck einen 120-mm-Singleradiator mit bis zu 35 mm Dicke einsetzen. Auch am Boden besteht theoretisch die Möglichkeit, einen Wärmetauscher unterzubringen, auch wenn dies von In Win nicht erwähnt wird.

Die Verarbeitungsqualität im Innenraum des In Win 805 bietet keine Angriffsfläche für Kritik. Alles ist so verarbeitet, wie es von einem Gehäuse dieser Preisklasse erwartet werden darf.

Auf der nächsten Seite: Praktische Erfahrungen