4/4 Lian Li PC-Q17 im Test : Asus ROG ist kein Allheilsbringer

, 49 Kommentare

Fazit

Das Lian Li PC-Q17 ist insgesamt ein gutes Gehäuse mit einer für diese beengten Verhältnisse guten Kühlung und ansehnlichen Verarbeitungsqualität. Allerdings leidet das Mini-ITX-Gehäuse unter den zum Teil verhältnismäßig niedrigen Wandstärken und bietet nur einen Lüfter und keinerlei Staubfilter ab Werk. Die zwei LED-Streifen müssen Käufer nach dem Auspacken noch selber anbringen.

Das sind keine gravierenden Mängel, wäre da nicht: der Preis. Für weniger als ein Drittel der Anschaffungskosten gibt es in groben Zügen vergleichbare Mini-ITX-Gehäuse aus Aluminium, beispielsweise in Form des Raijintek Metis. Natürlich ist der Vergleich nicht sauber, aber er zeigt sehr deutlich, dass Käufer eines Lian-Li-Gehäuses mit zusätzlicher ROG-Zertifizierung einen sehr hohen Aufpreis für nicht greifbare Werte zahlen.

Dem Anspruch, ein exquisites Produkt im Portfolio von Lian Li zu sein, wird das exklusive PC-Q17 damit am Ende nicht gerecht.

Lian Li PC-Q17
Lian Li PC-Q17
Lian Li PC-Q17
Produktgruppe Gehäuse, 25.02.2016
  • Verarbeitungsqualität+
  • Funktionalität+
  • Raumaufteilung+
  • Temperaturen 5V/12V+ / +
  • Lautstärke 5V/12V++ / O
  • Gutes Kühlkonzept
  • Nützliches Zubehör
  • Gutes Kabelmanagement
  • Slimline-Laufwerksschacht
  • Hochwertiges Acrylglasfenster
  • LEDs nicht vormontiert
  • Teilweise sehr dünne Blechstärke
  • Keine Staubfilter im Lieferumfang

Preisvergleich

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.