Notiz Make War not Love : Sega verschenkt drei Spiele, eines ist verboten

, 26 Kommentare
Make War not Love: Sega verschenkt drei Spiele, eines ist verboten
Bild: makewarnotlove.com

Im Rahmen der Aktion Make War not Love anlässlich des vergangenen Valentinstags verschenkt Sega weitere Spiele über Steam. Für begrenzte Zeit sind die älteren Titel Binary Domain, Condemned: Criminal Origins und Streets of Rage II per Freischaltcode gratis erhältlich.

Spieler in Deutschland müssen allerdings auf Condemned verzichten, denn der Ego-Shooter unterliegt einem Verbreitungsverbot und war 2008 wegen Gewaltverherrlichung beschlagnahmt worden.

Über die Aktionsseite von Sega lassen sich die Steam-Codes für die besagten Titel anfordern. Dabei ist die Eingabe einer E-Mail-Adresse erforderlich. Der Versand der Codes könne bis zu 24 Stunden dauern, lautet ein Hinweis. Mit den Codes lassen sich die Spiele kostenlos der Steam-Bibliothek hinzufügen.

Sega hatte im Rahmen der Aktion zuvor bereits vier weitere Spiele verschenkt. Dieses Angebot ist inzwischen nicht mehr verfügbar.

Die Steamcodes werden an die eingegebene E-Mail-Adresse versendet
Die Steamcodes werden an die eingegebene E-Mail-Adresse versendet (Bild: makewarnotlove.com)