Nordic Games : Publisher sichert sich Rechte an Imperium Galactica

, 6 Kommentare
Nordic Games: Publisher sichert sich Rechte an Imperium Galactica
Bild: Digital Reality

Nordic Games sichert sich weitere Marken: Dem Publisher gehören ab sofort die Rechte an Imperium Galactica sowie weiteren Titeln aus dem Mobile- und Indie-Segment. Nach Codename: Panzers, Jagged Alliance und Nexus: The Jupiter Incident baut das Unternehmen sein Portfolio mit weiteren Spieleklassikern aus.

In der unter dem Titel „Galaktische IP Rettungsmission“ überschriebenen Ankündigung erklärt Nordic Games, „schützenswerte“ Marken am Leben erhalten zu wollen, „die in der Videospielgeschichte Spuren hinterlassen haben“. Konkrete Schritte wurden jedoch nicht angekündigt. Die Pressemitteilung suggeriert damit lediglich, dass bereits der Kauf der Rechte eine solche Wirkung habe. Abgesehen von Imperium Galactic ist der Rest der aktuellen Einkaufsrunde hingegen deutlich jüngeren Datums und entstammt dem Mobile- und Indie-Segment. Highlights sind der Sidescroller Sine Mora sowie das Flugzeug-Rennspiel Skydrift.

Imperium Galactica I und II (1997, 2000) gehören zu den großen und komplexen Echtzeit-Strategiespielen: Als Herrscher eines galaktischen Imperiums haben Spieler die Aufgabe, das eigene Reich zu vergrößern und fraktionsspezifische Ziele zu erfüllen. Im Arsenal befinden sich Intrigen und Spionage, aber auch profane Gewalt – Schlachten werden dabei sowohl im All als auch auf Planeten ausgetragen, wobei Spieler die Möglichkeit haben, Einfluss auf das Design der Einheiten zu nehmen.

  • Bang Bang Racing (PC, XBL, PSN, Android)
  • Black Knight Sword (XBL, PSN)
  • Skydrift (PC, XBL, PSN)
  • Sine Mora (PC, XBL, PSN, PSVita, iOS, Android)
  • Imperium Galactica (PC)
  • Imperium Galactica II (PC, iOS, Android)
  • Liberty Wings (iOS)
  • Ubrain (iOS)
  • Scarabeus: Pearls of Nile (iOS)