Xiaomi Mi4s : Oberklasse mit Snapdragon 808 aus Glas und Metall

, 69 Kommentare
Xiaomi Mi4s: Oberklasse mit Snapdragon 808 aus Glas und Metall
Bild: Xiaomi

Neben dem Flaggschiff Mi5 hat Xiaomi auf dem Mobile World Congress 2016 auch das Oberklasse-Smartphone Mi4s gezeigt. Das Modell tritt die Nachfolge des Mi4 an, welches laut Xiaomi ein „Bestseller“ mit fast vier Millionen verkauften Geräten sei.

Das Gehäuse des Mi4s setzt sich aus einer Front und Rückseite aus Glas und einem Rahmen aus Metall zusammen. Die Rückseite ist laut Xiaomi wie beim Mi5 mit 3D-Glas gebogen. Für die Rechenleistung sorgt ein Qualcomm Snapdragon 808, der unter anderem im Nexus 5X steckt. Dem System-on-a-Chip stehen drei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Der interne Speicher misst 64 GByte und ist per microSD-Karte erweiterbar. Der fest verbaute Akku verfügt über eine Nennladung von 3.260 mAh.

Xiaomi Mi4s

USB Typ C, kein LTE-Band 20

Das Xiaomi Mi4s verfügt über einen Hybrid-Schacht, der bei Verzicht auf die Speichererweiterung die Nutzung von Dual-SIM erlaubt. Geladen wird das Smartphone über einen Stecker mit USB Typ C, über den genutzten Standard liegt derzeit keine Information vor. Dank des Snapdragon 808 unterstützt das Smartphone auch Quick Charge 2.0.

Die Hauptkamera löst mit 13 Megapixeln auf und bietet einen Autofokus mit Phasenerkennung, die Blende ist f/2.0. Die Frontkamera mit 5 Megapixeln bietet einen Weitwinkel von 85 Grad. Auf der Rückseite ist ein Fingerabdrucksensor integriert. In Sachen LTE unterstützt das Smartphone die Bänder 1, 3 und 7 – wie bei anderen Modellen fehlt die Unterstützung für das in Deutschland wichtige Band 20.

Verfügbarkeit, Preise und Import

Wie das Flaggschiff Mi5 ist das Mi4s ab 1. März in China in den Farben Gold, Pink, Schwarz und Silber verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1.699 RMB, umgerechnet also rund 236 Euro. Auch das Mi4s wird es in Deutschland nur als Import geben. Die Händlerpreise mit Versand nach Deutschland betragen 297 Euro bei Trading Shenzhen, GearBest listet das Modell derzeit für 352 Euro. Bei Versand aus China fallen je nach Händler Versandkosten sowie 19 Prozent Einfuhrumsatzsteuer auf den Gesamtpreis inklusive Versand an. Bei Trading Shenzhen kostet das Smartphone so nach aktuellem Stand rund 377, bei GearBest 417 Euro.

Nähere Informationen zu Händlern, Versandarten und Importfragen finden sich im ComputerBase-Forum in den FAQ von ComputerBase-Leser xorc.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser „M4deman“ für den Hinweis zu dieser Meldung.

Xiaomi Mi4s
Software:
(bei Erscheinen)
Android 5.1
Display: 5,00 Zoll
1.080 × 1.920, 441 ppi
IPS, Gorilla Glass
Bedienung: Touch
Fingerabdrucksensor, Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 808
2 × Cortex-A57, 1,80 GHz
4 × Cortex-A53, 1,44 GHz
20 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 418
600 MHz
RAM: 3.072 MB
LPDDR3
Speicher: 64 GB (+microSD)
Kamera: 13,0 MP, 1080p
LED, f/2,0, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 5,0 MP, 1080p
f/2,0, AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: Ja
↓42,2 ↑11,52 Mbit/s
LTE: Ja
↓450 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct
Bluetooth: 4.1
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou
Weitere Standards: USB 2.0 Typ C, Infrarot
SIM-Karte: Micro-SIM, Dual-SIM
Akku: 3.260 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 70,7 × 139,2 × 7,80 mm
Schutzart:
Gewicht: 133 g
Preis: 236 €