Alphabet : 4chan-Gründer Poole wechselt zu Google

, 18 Kommentare
Alphabet: 4chan-Gründer Poole wechselt zu Google

Google heuert Christopher Poole, den Gründer des umstrittenen Imageboards 4chan, an. Zwar ist über Pooles zukünftige Rolle bei Google noch nichts Näheres bekannt, es wird allerdings davon ausgegangen, dass er im Team des Sozialen Netzwerks Google+ arbeiten wird.

Ich bin beeindruckt davon, wie es Google talentierten Leuten ermöglicht, einige der interessantesten und wichtigsten Probleme der Welt in Angriff zu nehmen“, so Poole in einer ersten Stellungnahme auf seinem Tumblr-Blog. Er könne es kaum erwarten, seine 12-jährige Erfahrung im Aufbau von Online-Communities bei Google einzubringen.

Zu seiner genauen Position bei Google äußert sich Poole nicht. Ausgehend von seiner früheren Arbeit bei 4chan ist ein Engagement in Googles Sozialem Netzwerk Google+ wahrscheinlich. Ein weiterer starker Hinweis dafür ist ein Beitrag in Google+ von Bradley Horowitz, Googles Chef für Streams, Photos und Sharing. Horowitz teilt Pooles Tumblr-Post über den Wechsel und heißt ihn in „unserem Team“ bei Google willkommen. Die Verpflichtung Pooles kann als Indikator für Googles anhaltendes Engagement für Google+ gesehen werden. Erst vor wenigen Monaten hat Google einen Umbau des hauseigenen Sozialen Netzes vorgestellt, welcher Communities und Collections noch mehr in den Mittelpunkt rückt.

Zuckerberg des Online-Untergrunds

Poole, den der Rolling Stone in Anlehnung an Facebook-Gründer Mark Zuckerberg einst als „Zuckerberg des Online-Untergrunds“ bezeichnete, gründete 4chan 2003 im Alter von 15 Jahren. Das Imageboard, auf dem Anwender Bilder posten und diskutieren können, legt großen Wert darauf, die Anonymität der Nutzer zu wahren. Bewegungen wie Anonymous und das Scientology-kritische Project Chanology haben ihren Ursprung bei 4chan.

4chan lockt aktuell über 22 Millionen Besucher pro Monat an und hat schon mehrfach für Negativschlagzeilen gesorgt. Im August 2014 etwa landeten über 200 Nacktfotos diverser prominenter Frauen und Männer auf 4chan. Christopher Poole stieg bereits vor über einem Jahr aus dem Tagesgeschäft von 4chan aus und verkaufte das Imageboard im September 2015 schließlich für eine nicht genannte Summe an den japanischen Unternehmer Hiroyuki Nishimura.