Asus Echelon GTX 950 Limited Edition : Limitierte GTX 950 mit weißem Kühler

, 45 Kommentare
Asus Echelon GTX 950 Limited Edition: Limitierte GTX 950 mit weißem Kühler
Bild: Asus

Nachdem Asus erst in der letzten Woche die erste GTX 950 ohne zusätzlichen Stromanschluss präsentiert hat, folgt nun eine übertaktete Version der kleinen Maxwell-GPU. Statt des schwarzen Designs der Asus Strix GTX 950 erhält die „Echelon Limited Edition“ jedoch Kühler und Backplate in weiß.

Asus wirbt für die neueste Auflage der GTX 950 mit etlichen Superlativen. So soll die Echelon GTX 950 Limited Edition mit Premium-Komponenten nach Militär-Standard, DirectCU-II-Kühlung, verstärkender Backplate und „Auto-Extreme“-Technologie ausgestattet sein. Hinter Auto-Extreme verbirgt sich die schon zuvor eingesetzte automatisierte Fertigung (YouTube), die die Qualität der Grafikkarten verbessern soll.

Der DirectCU II getaufte Kühler ist bereits auf der von Asus angebotenen GTX 950 Strix zu finden, dort besitzen die Axiallüfter jedoch eine andere Lüfterblätter-Geometrie. In der Ankündigung zur Echelon GTX 950 gibt Asus allerdings zu den Lüftern mit Doppelkugellagern nicht an, ob diese unter einer bestimmten GPU-Temperatur stehen bleiben – bei der GTX 950 Strix wird dies explizit auf der Produktseite beworben.

Nicht nur die Bezeichnung des Kühlers ist bereits bekannt

Mit dem Namen des Kühlers hören die Gemeinsamkeiten von Echelon und Strix nicht auf. Anstelle der Referenz-Taktraten von 1.026 MHz und 1.190 MHz (Boost) bietet die Echelon in der „OC Mode“ genannten Einstellung einen Basistakt von 1.165 MHz sowie eine Boost-Taktrate von 1.355 MHz. Dies entspricht der Angabe zur GTX 950 Strix. Im Gaming-Mode der Echelon wird eine etwas geringere Übertaktung eingesetzt, welche in 1.140 MHz Basistakt sowie 1.329 MHz Boost-Taktrate resultiert.

Der mit 128 Bit angebundene 2.048 Megabyte große Grafikspeicher wird mit einer effektiven Taktrate von 6.610 MHz angegeben, was der üblichen Frequenz für eine GTX 950 und auch der der GTX 950 Strix entspricht. Als Schnittstellen spendiert Asus der Echelon zwei DVI-Anschlüsse, einmal HDMI 2.0 sowie einmal DisplayPort 1.2. Für zusätzliche Stromversorgung sorgt ein PCIe-Stromanschluss mit 6 Pins, der bis zu 75 Watt bereitstellen kann. Auch damit hält sich Asus an dieselbe Ausstattung, die bereits bei der GTX 950 Strix geboten wird.

Das besondere Merkmal der Echelon GTX 950 ist somit die Farbgestaltung. Der weiße Kühler mit weißer Backplate kann in einem Gehäuse mit Sichtfenster als Blickfang dienen.

Asus gibt die voraussichtliche Verfügbarkeit der Grafikkarte mit Ende März 2016 an. Im Preisvergleich wird die Echelon GTX 950 ab 176 Euro angepriesen. Auf wie viele Modelle die „Limited Edition“ begrenzt sein soll, ist nicht bekannt.