ForwardWorks : Sony entwickelt PlayStation-Spiele für Android und iOS

, 13 Kommentare
ForwardWorks: Sony entwickelt PlayStation-Spiele für Android und iOS

Sony Computer Entertainment, die Tochtergesellschaft von Sony für die Entwicklung von PlayStation-Hardware und Software sowie Entwickler und Publisher von Spielen, nennt sich zum 1. April in Sony Interactive Entertainment um. Die Umbenennung geht mit der Ankündigung einher, zukünftig Spiele für Smartphones zu entwickeln.

Die im November 1993 gegründete Sony Computer Entertainment Inc. heißt ab dem 1. April dieses Jahres Sony Interactive Entertainment Inc. (SIE). Damit einher geht die Gründung der ForwardWorks Corporation, einer neuen Sony-Firma, die „neue Dienste“ für „smart devices“ entwickeln soll. Deren Betrieb soll ebenfalls am 1. April starten.

ForwardWorks soll PlayStation-Titel und Charaktere und über die Jahre in diesem Geschäft gewonnene Expertise auf „smart devices“ bringen, darunter auch Smartphones, erklärt Sony. Dabei soll es sich um vollwertige Titel handeln und nicht etwa nur um Apps, die das eigentliche Spiel ergänzen. Zunächst sollen diese Spiele aber nur in Japan und dem asiatischen Raum angeboten werden.

Als Plattformen, für die ForwardWorks Spiele entwickeln wird, werden explizit nur Android und iOS genannt. Windows Phone und Mobile spielen keine Rolle.