Radeon Technologies Group : R9 Fury X2, eGPU und reddit-AMA schüren Gerüchte

, 39 Kommentare
Radeon Technologies Group: R9 Fury X2, eGPU und reddit-AMA schüren Gerüchte
Bild: Twitter

AMD hält in diesen Tagen die Gerüchteküche mit Teasern auf Trab. Den Anfang machte ein Foto einer VR-Developer-Box, in der die „Radeon R9 Fury X2“ vermutet wird. Hinzu gesellte sich jüngst ein Facebook-Posting zum Thema eGPU. Eine Q&A-Session auf reddit findet diese Woche statt.

Was AMD im Rahmen der Fragerunde auf dem AMD-Subreddit am Donnerstag verraten wird, lässt sich nur mutmaßen. Klar ist, dass sich die Veranstaltung um Produkte der Radeon Technologies Group dreht und CPU-Fragen wie zur neuen Zen-Architektur nicht erwünscht sind: „Don't ask about Zen. It's still a super secret.

The first reddit AMD Q&A/AMA is happening soon. Right here. The Q&A is open to all topics dealing with anything under the Radeon Technologies Group (the Radeon division of AMD). Some big secrets could be unveiled this Thursday, so bring your best questions! Likely topics of discussion will most likely include Vulkan, FreeSync, GPUOpen, Polaris, Fury X2, VR, DirectX 12, and anything else you're curious about. Don't ask about Zen. It's still a super secret.

Zur Radeon R9 Fury X2, deren Name noch nicht einmal bestätigt ist, nahmen die Gerüchte durch eine Twitter-Nachricht von AMDs Roy Taylor an Fahrt auf. Dort ist das Bild einer „VR-Box“ für Entwickler zu sehen. Durch das Fenster im roten Gehäuse mit Radeon-Logo ist eine Grafikkarte erkennbar. Das System stammt vom PC-Hersteller Falcon Northwest, dessen Tiki-Systeme bereits im Vorfeld mit einer Dual-Fiji-Grafiklösung in Verbindung gebracht wurden.

DirectX12-VR-Developer-Box mit Radeon-Grafikkarte
DirectX12-VR-Developer-Box mit Radeon-Grafikkarte (Bild: Twitter)
VR-Box von AMD und Falcon Northwest in Aktion
VR-Box von AMD und Falcon Northwest in Aktion (Bild: Twitter)

eGPUs als Lösung für Notebook-Spieler

Ein anderes Thema greift AMDs Robert Hallock auf Facebook auf. Ein Foto zeigt das bereits zu CES vorgestellte Razer Core – ein Gehäuse für externe GPUs (eGPU), das die Grafik von Notebooks beschleunigen soll. Laut Hallock soll es schon „sehr bald“ mehr Infos zu diesem Thema geben. Die Rede ist von „externen GPUs mit standardisierten Anschlüssen, Kabeln, Treibern, Plug'n'Play, Betriebssystemunterstützung, etc.“.

Radeon-Grafikkarte als eGPU im Razer Core
Radeon-Grafikkarte als eGPU im Razer Core (Bild: Facebook)

Die meisten eGPU-Lösungen waren bisher spezifische Lösungen mit proprietären Anschlüssen, die sich nur mit bestimmten Notebooks nutzen ließen. Die Intel-Schnittstelle Thunderbolt 3 eröffnet neue Möglichkeiten, indem eine PCIe-3.0-x4-Anbindung über einen USB-Typ-C-Anschluss als Bindeglied zwischen eGPU und Notebook genutzt wird.