Razer Blackwidow X : Freistehende Taster treffen Cherry MX Blue

, 39 Kommentare
Razer Blackwidow X: Freistehende Taster treffen Cherry MX Blue
Bild: Razer

Die neuen BlackWidow-X-Tastaturen von Razer sollen die mechanischen Tastaturen der BlackWidow-Serie ergänzen. Erstmals nimmt das Unternehmen damit Eingabegeräte mit freistehend verbauter, mechanischer Tastentechnik ins Programm.

Bei dieser Montageart entfällt die bei Tastaturen übliche Oberschale, deren Funktion die zur Stabilisierung der Taster eingesetzte Aluminiumplatte übernimmt. Signale generieren wie üblich von Kalih gefertigte Razer-Taster, die bei allen Modellvarianten in der Variante Grün verbaut werden; die Variante Orange wird hingegen nicht angeboten. Die Lebensdauer nach Werksangabe steigt zudem von 70 auf 80 Millionen Anschläge.

Während die teuren „Chroma“-Varianten mit RGB-Beleuchtung nur mit diesen Schaltern angeboten werden, lassen sich die BlackWidow X Ultimate sowie deren Tournament Edition ohne Nummernblock alternativ auch mit Cherrys MX-Blue-Tastern erwerben, die das Unternehmen mit eigenen Varianten eigentlich ablösen wollte.

Die „X“-Modellreihe muss gegenüber den herkömmlichen BlackWidow-Tastaturen außerdem auf den I/O-Hub sowie etwaige Zusatztasten verzichten, was sich auf die Breite der Eingabegeräte allerdings nur marginal auswirkt. Im Gegenzug verfügen die neuen Modelle über eine filigranere Tastenbeschriftung sowie Kabelkanäle auf der Unterseite des Gehäuses, die eine flexible Verlegung der Datenleitung ermöglichen. Das Layout sowie die zahlreichen, als Sekundärbelegungen realisierten Zusatzfunktionen behalten X-Tastaturen ebenso wie die Synapse-2.0-Software, welche die cloudbasierte Programmierung von Tastern und Beleuchtung ermöglicht.

Erhältlich sind die Modelle als Chroma-Version mit RGB-Beleuchtung zu Preisempfehlungen von 190 Euro für die Fullsize-Tastatur sowie 150 Euro für die Tenkeyless-Variante. Für die ausschließlich grün beleuchteten Standardmodelle verlangt das Unternehmen 120 sowie 80 Euro. Mit MX-Blue-Tastern sinkt die Preisempfehlung dabei um jeweils 10 Euro. Im Handel erhältlich sein soll die neue Modellreihe im April. Mit Ausnahme der Chroma X sind die neuen Tastaturen jedoch ausschließlich im US-Layout erhältlich.

Razer BlackWidow X Chroma
Razer BlackWidow Tournament Edition X Chroma
Größe (L × B × H): 46,0 × 15,6 × 4,1 cm ? × ? × ? cm
Layout: 105 ISO 88 ISO („tenkeyless“)
Gewicht: 1.300 g ?
Kabel: 2,00 m, USB 2.0 USB 2.0
Hub-Funktion:
Key-Rollover: 10-KRO
Schalter: Razer Green (Kailh)
Tasten: Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: laser cut
Zusatztasten:
Medienfunktionen: Stumm, Lautstärke, Abspielen/Pause, Vor/Zurück
Zusatzfunktionen: Helligkeit (regeln, ausschalten), Gaming-Modus, Makroaufnahme, System-Funktionen
Beleuchtung: Farbe: RGB
Modi: Atmungseffekt, Welleneffekt, Reaktiver Modus, Gaming-Beleuchtung, Farbschleife
Sonstige: individuelle LED-Profile
Makros & Programmierung: vollständig, softwarelos programmierbar
Preis: 190 € 150 €