Skype for TV : Fernseher-App wird nicht mehr weiter entwickelt

, 19 Kommentare
Skype for TV: Fernseher-App wird nicht mehr weiter entwickelt
Bild: David Berkowitz (CC BY 2.0)

Auf der offiziellen Support-Webseite von Skype wurde das Entwicklungsende von Skype for TV bekannt gegeben. Die Smart-TV-App für Videotelefonie und Co. wird ab Juni keine Updates mehr erhalten. Die „Kernfunktionalität“ soll weiterhin „so lange wie möglich“ gegeben sein, jedoch nur wenn der Fernseherhersteller mitspielt.

Nutzer sollen sich daher an den Kundendienst ihres jeweiligen Herstellers wenden, um die weitere Verfügbarkeit von Skype for TV in Erfahrung zu bringen. Samsung hat für seine Smart-TVs bereits das Ende der Unterstützung zum 2. Juni dieses Jahres angekündigt, wobei neuere Fernsehermodelle auch schon nicht mehr mit der vorinstallierten App ausgeliefert werden.

In der Stellungnahme von Skype wird das veränderte Nutzungsverhalten der Endkunden als Beweggrund für das Entwicklungsende der seit 2010 bestehenden App genannt, da die meisten Nutzer den Dienst mittlerweile über mobile Endgeräte verwenden würden – auch im Wohnzimmer.

Im offiziellen Forum machen derweil verärgerte Kunden ihrem Unmut über die Neuigkeit Luft: Kritisiert wird vor allem, dass eine beim Kauf gegebene Funktion nachträglich entfernt wird (was wie eingangs erwähnt herstellerabhängig ist) und dass eigens angeschaffte Zusatz-Hardware, wie Webcams, für die angedachte Nutzung obsolet wird.

19 Kommentare
Themen:
  • Norman Wittkopf E-Mail
    … beschäftigt sich mit einer Vielzahl an Hardware- und Software-Themen, egal ob Desktop- oder Mobile-Bereich.