Systemanforderungen : Vier alte Kerne reichen für Battleborn

, 21 Kommentare
Systemanforderungen: Vier alte Kerne reichen für Battleborn
Bild: Gearbox

Rund eine Woche vor dem Start der offenen Beta von Battleborn äußert sich Gearbox zu den Systemanforderungen des kooperativen Shooters. Die geben sich genügsam: Vier alte Rechenkerne sollen für flüssiges Spielen ausreichend sein.

Sowohl in der minimalen als auch der empfohlenen Systemkonfiguration führt Gearbox lediglich einen Core i5-750 oder AMD Phenom II X4 945 sowie sechs Gigabyte RAM auf. Mit älterer Hardware zufrieden ist der Shooter auch bei der Grafikkarte. Mindestens ist lediglich eine Radeon HD 6870 oder GeForce GTX 460 erforderlich, empfohlen wird lediglich eine Radeon HD 7850 mit zwei Gigabyte Videospeicher oder eine GeForce GTX 660 – vier Jahre alte Mittelklasse-GPUs.

There will not be support for either 4K or off-sized displays at launch, though we’re actively investigating both.

Gearbox

Gearbox weist allerdings darauf hin, dass zum Verkaufsstart weder „4K- und andere Displays“ mit übergroßen Auflösungen unterstützt werden – die Formulierung bezieht sich mutmaßlich auf Monitore mit einem Seitenverhältnis von 21:9. Man suche jedoch aktiv nach Lösungen, so das Studio. Offizielle Unterstützung für den Steam Controller soll der Titel per Patch erhalten. Pünktlich vor der Beta gibt Publisher 2K außerdem einen Überblick zu Spielmodi, Einzelspieler-Inhalten, Progression und Charakteren. Erscheinen wird Battleborn am 3. Mai 2016 für Windows-PCs, die PlayStation 4 und Xbox One.

Offizielle Systemanforderungen für Battleborn
Minimal Empfohlen
Betriebssystem Windows 7 (64 Bit) oder neuer
Prozessor Intel Core i5-750
AMD Phenom II X4 945
Arbeitsspeicher 6 GB RAM
Grafikkarte AMD Radeon HD 6870
Nvidia GeForce GTX 460 (1 GB)
AMD Radeon HD 7850 (2 GB)
Nvidia GeForce GTX 660
HDD 30 GB 50 GB