5/5 ZyXEL NAS326 im Test : Der neue Preis-Geschwindigkeits-Champion

, 56 Kommentare

Fazit

Mit dem NAS326 hat ZyXEL das NSA325 v2 in einigen entscheidenden Punkten verbessert. Die Übertragungsgeschwindigkeiten sind deutlich höher, der Lüfter ist leiser und statt eines USB-3.0-Ports gibt es nun zwei. Mit einem Straßenpreis von unter 100 Euro sollte somit auch dem NAS326 erneut eine erfolgreiche Zukunft zuteil werden.

Über einen sehr überzeugenden Netzwerkspeicher kommt das NAS allerdings nicht hinaus. Raum für Kritik bietet nämlich auch das neue System. Im Alltag stören in ruhigen Umgebungen insbesondere das pulsierende Lüftergeräusch und die im Vergleich zu QNAP und Synology dann doch deutlich schlechtere Software des NAS326, wenn man das NAS nicht als reine Netzwerkfestplatte im Keller oder einer Kammer nutzen möchte.

Schwierig ist die Einordnung des NAS326 im Vergleich zum hausinternen Konkurrenten, dem NAS520. Das NAS520 bietet einen leiseren Lüfter, einen SD-Kartenleser, eine werkzeuglose Festplattenmontage und zwei Netzwerkanschlüsse, die per Link Aggregation gebündelt werden können. Dennoch ist das NAS326 trotz eines Single-Core-SoC bei den Übertragungsraten schneller als das auf einen Mindspeed C2200 setzende NAS520. Auch die Leistungsaufnahme des NAS520 fällt im direkten Vergleich zu hoch aus. Sofern das NAS im Wohnzimmer stehen soll, sollte aber allein wegen des leiseren Lüfters zum NAS520 gegriffen werden.

Im Testfeld kommt das NAS326 aber wie der Vorgänger auf das beste Preis-Geschwindigkeits-Verhältnis, so dass Käufer, denen es nicht zwingend auf die Software ankommt, erneut bedenkenlos zum NAS 326 greifen können. Wer jedoch eine sehr gute Leistung mit einer uneingeschränkt empfehlenswerten Software kombinieren möchte, sollte mit 165 Euro etwas mehr investieren und zur Synology DS216j greifen, die erneut die ComputerBase-Empfehlung für Privatanwender darstellt.

ZyXEL NAS326
Produktgruppe NAS-Systeme, 24.03.2016
  • Geschwindigkeit++
  • Leistungsaufnahme++
  • LautstärkeO
  • Verarbeitung+
  • Software+
  • schnelle Übertragungsraten
  • geringe Leistungsaufnahme
  • USB 3.0
  • Zusatzpakete
  • pulsierender Lüfter
  • keine Verschlüsselung
  • Web-Interface im Umbruch
  • AppStore

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.